Neuanmeldungen für die gymnasiale Oberstufe zum Schuljahr 2019/2020

Wenn Sie sich für das kommende Schuljahr für die gymnasiale Oberstufe des Alexander-von-Humboldt Gymnasiums anmelden möchten, schicken Sie bitte bis spätestens Mittwoch, den 27.02.2019 (12.00 Uhr) eine Bewerbung an unser Sekretariat und geben eine Kopie des Zeugnisses der Klasse 10, 1. Halbjahr ab. Wir laden Sie dann zeitnah zu einem Gespräch ein.

20.02.2019, Andrea Bieniek, Oberstufenkoordinatorin

Kinoabend am AvH

Streitschlichter und Paten veranstalten Filmabend für die 5. und 6. Klassen

Am 29.01.2019 hat das SuP-Team, also die Streitschlichter und Paten des AvH, den zweiten Kinoabend für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6 veranstaltet. Im Forum wurde der Film ,,Johnny English“ gezeigt, den die Stufen vorher bei einer Abstimmung ausgewählt hatten. Der Eintritt betrug 2€ und enthielt ein Freigetränk oder einen Frei-Snack. Weitere Getränke oder Snacks (Hotdogs, Popcorn, Fruchtgummi) konnten käuflich erworben werden. Die 5er und 6er, ihre Paten und Streitschlichter, aber auch die anwesenden Lehrerinnen hatten einen schönen gemeinsamen Abend und haben viel gelacht.

21.02.2019, Christina Böing (Klasse 9d), Patin der 5d

Besuch des Rundgangs der Kunstakademie Düsseldorf

Am 07.02.2019 besuchten wir, der Kunst LK von Herrn Meier, den Rundgang der Kunstakademie Düsseldorf. Die Exponate wurden von jungen Künstlern/innen in verschiedenen Räumen in Szene gesetzt. Die Stärke der Ausstellung lag in der bemerkenswerten Vielfalt der Werke. Jeder Raum ermöglichte einen Einblick in eine subjektive Welt. Des Weiteren erlangten wir die Möglichkeit, in eine freie Form der Präsentation einzutreten.

Nach dem Besuch des Rundgangs haben wir noch die Stadt erkundet und besuchten weitere Kunst-Galerien in der Altstadt. Uns beeindruckten der Facettenreichtum der Kunst und auch das Spiel mit der Sinneswahrnehmung der Betrachter.

zum gesamten Artikel

20.02.2019, Esther Siebert & Paula Krieger

Kriminalhörspiele der Q2

„Breaking Sad“ von und mit Christian Buttgereit, Miriam Ertekin, Nele Heiderich, Sophie Lisson, Sophia Junker, Lucian Lucassen, Matthias Oellrich, Naomi Schormann und Simon Schumacher

Ein schauriger Schrei durchdringt die Nacht. Wie von ihm angezogen setzt sich erst eine kleine, dann eine immer größer werdende Gruppe von Studenten des Berliner Nachtlebens in Bewegung.

Gelingt es Paul, Anna und Niklas den mysteriösen Todesfall an ihrem ehemaligen Mitschüler aufzudecken? Schnell müssen die Freunde feststellen, dass sie an ihre Grenzen stoßen. Ein übermächtiger Gegenspieler scheint seine Finger im Spiel zu haben. Als dann auch noch Annas Freund verschwindet, scheint eine schleichende Tragödie unabwendbar.

Dieses Hörspiel entstand im Projektkurs „Kriminalhörspiel“ unter der Leitung von Herrn Ruhbaum.

Lucian Lucassen


Besuch der Klassen 5b und 5d im Rathaus beim Bürgermeister

Die Schülerinnen und Schüler im Ratssaal

Nachdem sich die Klassen intensiv im Politikunterricht mit der Kommunalpolitik beschäftigt hatten, war es nun endlich an der Zeit, das Gelernte in der Realität zu erleben. Der Bürgermeister der Stadt Bornheim, Wolfgang Henseler, empfing in der vergangenen Woche beide Klassen, um sie durch das Rathaus mit seinen vielen Räumen und Abteilungen zu führen und ihnen die verschiedenen Aufgaben der Stadtverwaltung, des Stadtrats und des Bürgermeisters zu zeigen. So konnten die Schülerinnen und Schüler im Büro des Bürgermeisters auf dem Schreibtischstuhl und am Besprechungstisch Platz nehmen und neben allen seinen politischen Funktionen auch noch erfahren, dass er ein großer Fan des 1. FC Köln ist. Zusätzliche Highlights waren die Besichtigung des Trauzimmers und des Ratssaals, in dem die Schülerinnen und Schüler alle ihre vorbereiteten Fragen über die Mikrofonanlage stellen konnten – wie bei einer richtigen Ratssitzung.

Die Klassen 5b und 5d danken dem Bürgermeister für die Zeit und die Beantwortung der vielen verschiedenen Fragen.

07.02.2019, Max Schumacher (Politiklehrer 5b, 5d)

Terminerinnerungen

Sa, 5.2.19, ab 10 Uhr:
Wissenschaftsrallye rund um Poppelsdorf

Einladung an alle großen und kleinen Forscher!
Anmeldungen vom AvH haben schon stattgefunden, sind aber auch für „Kurzentschlossene“ noch online möglich. Anmeldeschluss 8.2.19, Eintritt frei. Frau Daamen ist vor Ort.
https://www.uni-bonn.de/studium/junge-uni/wissenschaftsrallye

Do, 14.2.19, 9-17 Uhr:
Schnupper-Uni „Perspektive Math.Nath!“ für Schülerinnen

Alle verfügbaren Plätze sind bereits vergeben, viel Freude Euch!
https://www.mnf.uni-bonn.de/fakultaet/gleichstellung/schnupper-uni

Fr, 15.2.19, 14-16:45 Uhr:
Ausstellung der Projekte Jugend forscht 2019

Höchstinteressant für kleine und große Forscher sowie alle Facharbeits- und Projektarbeitsschreiber des MINT-Bereichs!
Im Anschluss findet für Interessierte eine Führung in der Lehrbuchsammlung der Uni Bonn statt mit der Möglichkeit, einen Schülerausweis für die Uni Bonn anfertigen zu lassen.
Anmeldungen vom AvH haben schon stattgefunden, sind aber noch weiterhin bei Frau Daamen möglich. Anmeldeschluss 14.2.19 13 Uhr. Eintritt frei. Frau Daamen ist vor Ort.
https://www.uni-bonn.de/neues/022-2019/

05.02.2019, Caroline Daamen, MINT-Koordinatorin

Skifahrt Maria Alm 2019

Jedes Jahr herrscht in der zweiten Schulwoche nach den Weihnachtsferien große Aufregung: Die Jahrgangsstufe 7 des AvH fährt gemeinsam nach Österreich, um das Skifahren zu erlernen und zu festigen. Das Winterwetter in den Alpen stellte die Verantwortlichen in diesem Jahr allerdings vor unvorhergesehene Herausforderungen.

Ob die traditionelle Skifahrt angesichts der Wetterlage überhaupt stattfinden kann, musste kurzfristig und verantwortungsvoll entschieden werden. Nach etlichen Telefonaten und Gesprächen mit den beiden vorausgereisten Lehrkräften, die sich mit den Verantwortlichen vor Ort austauschten, dann die Entscheidung: Auch 2019 geht es mit knapp 100 Schülerinnen und Schülern nach Maria Alm.

Nach knapp 12 Stunden Fahrt kamen die beiden Reisebusse am Samstagabend sicher in Österreich an. Die Schülerinnen und Schüler bezogen ihre Zimmer, lernten das Hausteam vor Ort kennen und kamen hungrig zum Abendessen. Nach einer kurzen Vollversammlung ging es auch schon ins Bett, um die Energiereserven für die folgenden Skitage aufzufüllen.

Der Sonntag startete ungewöhnlich früh: Bereits um 7 Uhr trafen die ersten Gruppen beim Intersport-Team zur Skiausleihe ein, gegen 9h waren alle ausgestattet und konnten bei einem Winterspaziergang nach Maria Alm die Umgebung des Hauses kennenlernen. Angesichts der Schneemassen staunten die Schülerinnen und Schüler nicht schlecht und konnten sich daher die ein oder andere Schnellballschlacht nicht verkneifen. Nach dem Mittagessen starteten dann die 70 Anfänger und knapp 30 Fortgeschrittenen in ihren Skigruppen zum Skikurs.

Während die Fortgeschrittenen schon auf blauen Pisten erste Schwünge fuhren, hieß es für die Anfängergruppen: Ausrüstung kennenlernen und Trocken- sowie erste Bremsübungen erfahren. In den folgenden Tagen konnten aber auch sie zunächst das Liftfahren mit Anker- und Sesselliften kennenlernen und bei fabelhaften Schneebedingungen die ersten Pflugkurven auf blauen Pistenabschnitten fahren. Auch das Wetter war auf ihrer Seite: Ab Mittwoch klarte der Himmel auf und die Schülerinnen und Schüler konnten auf knapp 2000m Höhe die traumhafte Kulisse der Alpen bei Sonnenschein bestaunen. Traditionell durften sie am letzten Skinachmittag unter Aufsicht in kleinen Teams gruppenübergreifend auf einer blauen Piste eigenständig fahren. Dies sorgte ebenso wie die Fackelabfahrt/-wanderung am Abend für gute Laune und strahlende Gesichter.

Neben dem Skifahren gab es zahlreiche Möglichkeiten auch abseits der Piste neue Freundschaften zu schließen und die Gemeinschaft zu erleben: Spiele- und DVD Abende wurden ebenso von den einzelnen Klassen organisiert wie die Abschlussdisko am letzten Abend.  So fuhren die Kinder freitags sichtlich erschöpft, aber mit vielen Erlebnissen im Gepäck zurück nach Bornheim.

Abschließend möchten wir den Eltern der Schülerinnen und Schüler für ihre tatkräftige Mithilfe beim Tag der offenen Tür danken. Durch die dort gesammelten Gelder konnten wir auch in diesem Jahr wieder zusätzliche Veranstaltungen, wie z.B. die Fackelfahrt oder die Getränke für alle Schülerinnen und Schüler während der Skishow, ermöglichen.

31.01.2019, für das Skiteam: M. Engelhard

zum gesamten Artikel

Feierliche Ehrung der sieben Preisträger des AvH bei der diesjährigen Mathematik-Olympiade

Unter dem Motto „Mathematik und Musik“ fand die diesjährige Preisverleihung der  Regionalrunde der Mathematik-Olympiade in Siegburg statt. Im Rahmen einer Feierstunde mit musikalischem Rahmenprogramm in der Aula des Gymnasiums Alleestraße wurden auch wieder zahlreiche Schülerinnen und Schüler unserer Schule für ihre besonderen mathematischen Leistungen ausgezeichnet.

Benjamin Marx (5b) gewann einen zweiten Preis und qualifizierte sich für die Landesrunde in Düsseldorf am 23.02.2019. Einen zweiten Preis erhielten auch Caroline Oertelt (5a) und Cinzia Naumann (6c), ein dritter Preis ging an Jakub Cempinski (6c), Ella Kaufmann (6d), Thorben Müller (7d) und Luc Naumann (9b). Wir gratulieren allen ganz herzlich zu ihrer erfolgreichen Teilnahme und wünschen ihnen weiterhin viel Spaß an der Mathematik. Benjamin drücken wir natürlich für den 23.2.2019 ganz fest die Daumen.

Als Belohnung für ihre erfolgreiche Teilnahme und als Vorbereitung auf die Aufgaben in der Landesrunde dürfen fünf der sieben Schüler zusammen mit vielen Schülerinnen und Schülern anderer Schulen des Rhein-Sieg-Kreises ein Mathewochenende in Klefhaus verbringen.  Erfahrene Teilnehmer freuen sich bereits jetzt auf das Wiedersehen mit alten Bekannten anderer Schulen und auf den Spaß, den sie mit und ohne Mathematik an diesem Wochenende sicherlich haben werden.

Die Erfahrung zeigt: Wer einmal in Klefhaus dabei war, möchte wieder dorthin.

28.01.2019, für das Organisationsteam der Matheolympiade: Kerstin Schneider