Wahlbogen BiNe

Liebe Eltern der zukünftigen Jahrgangsstufe 5,

wie im Elternbrief angekündigt, steht Ihnen nun der BiNe-Wahlbogen zur Verfügung.

Drucken Sie sich den Wahlbogen aus und geben Sie ihn bitte bis spätestens zum 31.05.2016 im Sekretariat ab.

Wahlbogen BiNe

Mit freundlichen Grüßen

02.05.2016, Georg Böhm, Homepage-Team

Landesmeisterschaft im Milchcup

Das große Finale des Tischtenniswettbewerbs

Am 27. April 2016 waren die Tischtennislandesmeisterschaften (für Schulen) in Düsseldorf. Um 8:30 Uhr sollte es mit dem Bus losgehen, aber leider hatte der Bus Verspätung und geriet dann auch noch in den Stau. Als wir ankamen, hatte der Wettkampf schon angefangen und uns blieb gerade noch die Zeit, uns umzuziehen, bevor wir an die Platten mussten…

Milchcup 2016

Das erste Spiel haben wir nach der schwierigen Anreise auch verloren, weil wir uns nicht einspielen konnten. Danach gelangen uns aber Siege gegen die anderen Mannschaften. Erst im Halbfinale mussten wir uns wieder geschlagen geben, weil die andere Mannschaft richtig gut war – am Ende besser als wir. Letztlich haben wir Mädchen aus der 5b den 3. Platz belegt.

Zwischen den Spielen war immer etwas Zeit, um Milch, Kakao oder Erdbeermilch zu trinken, die von Milch NRW bereitgestellt wurden.

Vor der Siegerehrung haben Timo Bolls Trainer und ein Nachwuchsspieler gegeneinander gespielt. Das war sehr lustig.

weiterlesen

Annika Schlesinger (Schülerin, Klasse 5b)

Dem Schall auf der Spur

Ausflug in das Odysseum Köln

Eine Woche nach den Osterferien ist die gesamte 6. Jahrgangsstufe des AvH an unterschiedlichen Tagen in das Odysseum Köln gefahren. Meine Klasse, die 6d, und die Parallelklasse 6c sind gemeinsam gefahren. Wir haben zuerst eine Mitmachshow zum Thema Schall besucht. Dort konnten wir anhand von vielen unterschiedlichen Experimenten die physikalischen Eigenschaften des Schalls erleben. Anschließend ging es dann in die Dauerausstellung des Odysseums.
Odysseum-231

Beim ersten Experiment der Mitmachshow mussten wir uns in Zweier-Gruppen zusammentun. Einer von beiden hat sich auf einen Stuhl gesetzt und sich zwei Schlauchenden so an die Ohren gehalten, dass die Schlauchmitte sich hinter dem Kopf befand. Dann hat der andere mit einem Stock leicht auf den Schlauch geklopft. Man konnte zwar ausmachen, ob das Klopfen von rechts oder links kam, aber wurde in der Mitte geklopft, so fiel es viel schwerer, das zuzuordnen.Odysseum-208

Bei einem anderen Experiment sollten die einzelnen Tischgruppen nach vorne gehen. Zuerst hat jeder einen Ballon in die Hand genommen und dann sollten wir uns auf die andere Seite des Raumes stellen. Es wurde ein großer Gong geschlagen. Wenn man den Luftballon an den Bauch gehalten hat, hat man den Schall richtig als Kribbeln im Bauch gespürt, denn der Ballon vibrierte. Dann sind wir immer näher an den Gong herantreten. Als wir direkt vor dem Riesengong standen waren die Vibrationen sehr stark. Das heißt, man kann auch Schallwellen spüren!

Odysseum-211   Odysseum-214

Ein sehr lustiges Experiment haben wir mit einem „Eidophon“ gemacht (siehe Foto zu Beginn des Berichts). Dies ist eine Konstruktion bestehend aus Kunststoffrohren aus dem Baumarkt. Eine Öffnung des Rohres ist mit einer Folie überzogen, auf welche wir Salz gestreut haben. In das andere Ende haben wir geschrien, gesungen oder gebrüllt. Je nachdem, ob man hoch oder tief gesungen hat, waren die Muster, die das Salz bildete, unterschiedlich.

Natürlich haben wir noch viele andere Experimente durchgeführt. Aber die alle aufzuschreiben, würde zu lange dauern. Leider hatten wir am Ende nur noch sehr wenig Zeit für den Rest der Ausstellung, aber auch so hat uns der Ausflug sehr viel Spaß gemacht!Odysseum-245

weiterlesen

Fiona Zahn (6d)

 

NaBu-Projektkurs überzeugt mit Umweltprojekt

Stadt Bornheim verleiht Anerkennungspreis an Biologie-Projektkurs

Im Rahmen des DSC_0007Q1-Biologie-Projektkurses 2014/15 in Kooperation mit dem Naturschutzbund Bonn e.V.  haben sich Schülerinnen und Schüler des AvH ein ganzes Jahr lang mit Themen rund um den Natur- und Umweltschutz beschäftigt. Ein wichtiger Baustein des Kurses stellte die Planung eines ca. 30m² großen Transekts mit verschiedenen Kleinökosystemen vom Moor bis zur Binnendüne dar. 

Stückweise hat der Kurs hierbei ein sehr vielfältiges Geländestück geschaffen, welches hervorragend geeignet ist, um Besuchern der Naturschule einen unmittelbaren Eindruck ökologischer Zusammenhänge zu vermitteln und auch dafür genutzt werden wird, die Sukzession von unterschiedlichen Lebensräumen unter anderem für Schulklassen plastisch und direkt erfahrbar in einem gut überschaubaren Gebiet präsentieren zu können.

Das große Engagement und die Leistung des Kurses wurden nun beim Umweltpreis der Stadt Bornheim mit einem Anerkennungspreis und einem Preisgeld von 200€ ausgezeichnet (Urkunde). Herzlichen Glückwunsch!!

Link zum Artikel der Stadt Bornheim

weiterlesen

5a und 7d gewinnen 200€ beim Werbeplanen-Wettbewerb

Neue Werbepartner von Schülern vermittelt

Auch in diesem Jahr haben wir, die Schülerfima SBS, wieder einen Werbeplanen-Wettbewerb in den Klassen 5 bis 7 veranstaltet. Die Aufgabe war es, einen Interessenten für die Werbeplanen, die gegenüber der Bahnhaltestelle der Linie 18 hängen, zu finden. In diesem Jahr schafften es die 5a und die 7d uns die Anwaltskanzlei Herr Frinken & Herr Dr. Buerstedde bzw. Toyota zu vermitteln. Als Belohnung bekamen beide Klassen 200€ für ihre Klassenkasse.

Werbeplanenwettbewerb

Daniel Mück (Schülerfirma)

JungforscherInnen der 6c erfolgreich beim Physikwettbewerb „PiA“

IMG_20160425_120941Physik statt Schokolade

Oh, nur ein ganz normaler Adventskalender mit Schokolade… wie jedes Jahr… 24 langweilige Türchen… voraussichtlich 24 langweilige Tage bis Weihnachten. Alles änderte sich, als uns Frau Hagemann von dem Wettbewerb „Physik im Advent“ der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) erzählte. Wir waren sofort begeistert, vor allem, weil es mit Technik und Experimentieren zu tun hatte.

Frau Hagemann meldete unsere Klasse an, erklärte, wie man sich registriert und zeigte uns einige Versuche aus den Vorjahren. Jeden Tag in der Vorweihnachtszeit wurde uns nun eine physikalische Experimentieraufgabe gestellt, die oft nicht auf den ersten Blick lösbar war. So erzeugten wir zum Beispiel mit einer Folie und einem Smartphone ein spektakuläres 3D-Hologramm. Es gab viele schöne und lustige Problemstellungen, aber auch Aufgaben, die schwierig zu lösen waren. Im Unterricht besprachen wir die Aufgaben vom Vortag. Alle, die mitgemacht haben, hatten eine Menge Spaß. Viele der Teilnehmer aus unserer Klasse haben gut abgeschnitten. Unser Klassensieger war David Schmitz, der tatsächlich die volle Punktzahl erreicht hatte – herzlichen Glückwunsch, David! Jeder erhielt eine Urkunde und unter den Besten verloste die DPG tolle Preise (iPad, Fahrrad, Experimentierkästen). Dieser Adventskalender kostete nichts, war aber besser als andere. Unbedingt weiterzuempfehlen!

weiterlesen

Ein Schülerbericht von Masiha Mehregan mit Ergänzungen von Marc Huber und Nicolas Grube, (alle Klasse 6c)

Besuch der Friedrich-Ebert-Stiftung 2016

SW-LK-schuellerPlanspiele geben Einblick in die Wirtschaft

Am 20. und 21. Januar 2016 waren die beiden Sowi-Leistungskurse der Q1 in der Friedrich-Ebert-Stiftung in Bonn und nahmen an einem Planspiel teil. Nach der problemlosen Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln, trafen wir uns mit anderen Teilnehmenden Sowi- und
Politikkursen in einem großen Saal und wurden, durch ein themenbezogenes Kennenlernspiel, bekannt gemacht.

Danach begann schon das erste Planspiel zum Thema Aktien. Nach einer kurzen Erläuterung wurden alle Teilnehmer in kleine Gruppen eingeteilt, die einen Akteur an der Börse darstellen sollten. Durch Informationsmappen wusste jede Gruppe auch schnell, welche genauen Ziele sie verfolgen sollten. Nun begann das eigentliche „Spiel“. Durch Spielkarten und Spielgeld wurde  ein Aktiengeschäft in vereinfachter Form dargestellt. Besonders die Gespräche an der „Börse“ (einem Tisch) und der digitale Kurs der vier verschiedenen Aktien, die sich ständig veränderten und zum Beispiel Informationen aus fiktiven Nachrichten mit einbezogen, machten auf besonders leichte Art verständlich, wie das Handeln mit Aktien funktioniert und welche Ziele man mit so einem Handel verfolgen kann. Ebenfalls machte es aber auch die Risiken und Probleme, die sich beim Geschäft mit Aktien verbergen, deutlich.

Am zweiten Tag spielten wir ein weiteres Planspiel zum Thema Finanzkrise, Wirtschaftskrise, Staatskrise?. Auch dazu wurden wir in Gruppen eingeteilt und vertraten verschiedene Staaten, Institutionen, Lobbyisten, Ratingagenturen und Journalisten. Sämtliche wichtigen Informationen wurden durch verständliche Kurzfilme und konkrete Rollenbeschreibungen vermittelt. Pro Runde gab es neue Ereignisse (zum Beispiel das Untergehen des Tourismus in einem Land), welche die gesamte Situation änderten und so gute Ansätze aus der vorherigen Runde zerschlugen. Am Ende des Tages war uns allen bewusst, wie leicht ein Land in eine Schuldenkrise geraten kann und wie schwer es ist aus dem Teufelskreis der Schulden wieder heraus zu kommen.

Insgesamt fanden wir alle diese zwei Tage in der Friedrich-Ebert–Stiftung sehr gelungen und würden uns freuen, wenn wir an so einem Event noch einmal teilhaben könnten. SW-LK-Vaneyk

weiterlesen

Exzellente Ergebnisse bei Mathematikwettbewerben!

Erfolgreiche Premiere des AvH beim Pangea-Wettbewerb

In diesem Jahr hat unsere Schule das erste Mal in größerem Umfang am Pangea-Wettbewerb teilgenommen. Hierbei handelt es sich um einen vom Pangea-Wettbewerb e.V. mit Sitz in Wiesbaden organisierten und ausgetragenen Mathematikwettbewerb für die Klassen 3-10/EF unter der Schirmherrschaft des Ministeriums für Bildung und Forschung. Wie auch beim Känguru-Wettbewerb der Mathematik werden hier die Freude am Knobeln und Grübeln mit Rechenkunst verbunden.

94 Schülerinnen und Schüler aus den Stufen 5 bis 10 waren von ihren Mathematiklehrkräften für die Teilnahme vorgeschlagen worden. Auch wenn krankheitsbedingt am Ende nur 75 von Ihnen am 24.2.2016 in der 5./6.Stunde unter Aufsicht von Frau Schneider, Frau Jedamzik und Frau Vidovic über den Aufgaben brüten konnten, war das Ergebnis hervorragend: Stolze 22 Schülerinnen und Schüler haben sich für die Zwischenrunde am 30.4.2016 in Bonn qualifiziert! Dieses Ergebnis ist umso bemerkenswerter, wenn man berücksichtigt, dass von den fast 140000 deutschen Teilnehmern dies nur gut 3% geschafft haben.

Pangea-Qualifikanten

Die Mehrzahl der Pangea-Qualifikanten

Wir gratulieren Lilly Vitt (5c), Maximilian Huewel (5c), Pia Boecker (5d), Niklas Weiser (5d), Luc Naumann (6b), Oskar Engelfried (6b), Linus Gawenda (6b), Luis Kluenker (6b), Annkatrin Marx (6c,) Jana Breuer (7a), Lukas Weirich (7c), Kristin Oertel (8a), Sonja Kokisch (8a), Nina Gatzen (8b), Tim Richter (9b), Nick Milach (9b), Tom Haarhaus (9b), Rico Sanner (9b), Adrian Feiler (EF), Moritz Brueckner (EF), Gleb Kolobkov (EF) und Soenke Fischer (EF) zu ihrem Erfolg und wünschen Ihnen viel Spaß und natürlich auch viel Glück für die Zwischenrunde.

Auch bei der 14. Teilnahme am Känguru-Wettbewerb präsentiert sich das AvH gut

Kurz vor den Osterferien haben dann 548 Schülerinnen und Schüler aus allen Jahrgängen des AvH-Gymnasiums am Känguru-Wettbewerb der Mathematik teilgenommen, der an unserer Schule in diesem Jahr immerhin schon zum 14.Mal ausgetragen wurde. Traditionell findet die große Siegerehrung im Forum wieder am letzten Schultag vor den Sommerferien statt, aber so viel sei schon verraten: Mit vier ersten Preisen, 14 zweiten Preisen und 15 dritten Preisen haben wir auch in diesem Wettbewerb in diesem Jahr wieder prima abgeschnitten!

weiterlesen

S. Mutschke (Mathematiklehrerin)

Mit Ausdauer zum Erfolg!!

Beim 11. Schulmarathon starten zwei Staffeln des AvH

Beim Schulmarathon in Bonn waren in diesem Jahr 300 Schülerstaffeln vertreten zwei davon kamen vom Alexander von Humboldt Gymnasium:

IMG_6628 IMG_6633

Bei super Stimmung, schönem Wetter und hervorragender Motivation erlebten wir einen fantastischen Sporttag. In der Wertungsklasse X90 starteten Nick Milach, Niklas Paul, Paula Wynhoff, Philippe Hahn, Johanna Strunk, Jacob Seidemann und Alex Krüger und kamen mit der sensationellen Zeit von 3:16 durchs Ziel. Theresa Veltjens, Malina Fehrmann, Fabian Bürfent, Noah Burghoff, Jana Fiebig, Luna Kayser und Lara Gassler starteten in der Wertungsklasse X89 und erreichten nach 3:59 die Ziellinie.

Ein großes Lob an alle Läufer, von denen einige in diesem Schuljahr bereits den Köln-Marathon gemeistert haben. Und es gibt schon Pläne für den nächsten Bonn-Marathon am 2. April 2017. Wir sind wieder dabei!

weiterlesen

S. Mertens (Sportlehrerin)

Französische Austauschschüler zu Gast am AvH

„Vive l’amitié franco-allemande“
Der diesjährige Schüleraustausch mit unserer Partnerschule, dem Collège Montgoméri in Troarn (Normandie, Frankreich) steht wieder ganz im Zeichen der deutsch-französischen Freundschaft. Die 23 französischen Schülerinnen und Schüler sind aktuell (21.4. bis 28.4.) in Bornheim zu Gast. Bisheriges Highlight des Schüleraustauschs war die Soirée franco-allemande, bei der gemeinsam gekocht, dekoriert, gesungen und getanzt wurde. Der Gegenbesuch in Troarn findet vom 19.5. bis zum 26.5. statt.

23.04.2016, Janina Wolf, Französischlehrerin