Deutsch-schottisches Treffen in Boppard

Nur eine Woche nach der Rückkehr von unserer Sprachfahrt nach Stirling, fuhren am 40 Schülerinnen und Schüler unserer Partnerschule Denny High Falkirk nach Boppard am Rhein auf Deutschland-Fahrt. Eine Gruppe von 19 Schülerinnen und Schülern der Jg. 8 und 9 des AvH machte sich am 7. Juni 2019 mit den Englischlehrerinnen Frau Ecks und Frau Waldeit auf den Weg an den „romantic Rhine“, um die Schotten zu begrüßen. Nach einer kurzen, aber umso intensiveren Kennenlern-bzw. Wiedersehens-Runde, spazierten wir gemeinsam am Rhein entlang bis ins Stadtzentrum von Boppard zurück. Der Abschied fiel trotz des kurzen Treffens herzlich aus: auf Wiedersehen in Falkirk im nächsten Jahr !

19.06.2019, Vera Ecks, Englisch Fachschaft

Unterrichtsfrei 01.07.2019

Am Montag, der 01.07.2019, ist ganztägig für alle Schülerinnen und Schüler unterrichtsfrei. Diese kurzfristige Änderung ist aufgrund der Durchführung mündlicher Abitur-Prüfungen an diesem Tag notwendig geworden.
Sofern eine Betreuung (Jahrgangsstufen 5 bis 9) an diesem Tag in der Zeit von 7.50 Uhr bis 13.05 Uhr in der Schule notwendig ist, kann diese sichergestellt werden. Hierzu ist an alle Schülerinnen und Schüler ein Elternbrief verteilt worden. Kiosk und Mensa haben an diesem Tag geschlossen.

Kennenlernnachmittag 2019

Es herrschte eine freudige Gespanntheit am Nachmittag des 14.6. im Forum unserer Schule, denn unsere zukünftigen Fünftklässlerinnen und Fünftklässler kamen mit ihren Familien für ein erstes Kennenlernen zusammen.

„Wer sind wohl meine neuen Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer?“ Und noch viel wichtiger: „Wer sind meine neuen Mitschülerinnen und Mitschüler?“, waren die drängendsten Fragen, die nach einem beschwingten musikalischen Auftakt durch unser Orchester Kunterbunt geklärt werden konnten.

Während sich die Schülerinnen und Schüler im Klassenraum kennenlernten, gab es für die Eltern bei Kaffee, Kuchen und Kaltgetränken ebenfalls die Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen.

Wir wünschen allen Familien eine gute Zeit, bis wir uns nach den Sommerferien am 28.08.19 zum Einschulungsgottesdienst um 14:00 Uhr in St. Sebastian und anschließender Einschulungsfeier um 15:00 Uhr im Forum unserer Schule wiedersehen.

Die zukünftige 5a mit Frau Kock und Frau Krude.

Die zukünftige 5b mit Frau Zahn (und fehlend: Frau Schmoll).

Die zukünftige 5c mit Frau Daniels und Frau Günnigmann.

Die zukünftige 5d mit Frau Ecks und Herrn Brückmann.

Die Schülerinnen und Schüler der Internationalen Klasse mit Frau Becher-Mayr.


zu den Klassenfotos

18.06.2019, Wiebke Rahn-Sander (Erprobungsstufenkoordinatorin)

Castles & Kelpies: Schottlandfahrt Mai 2019

Stirling, Edinburgh, Glasgow, Falkirk: Dies waren auch in diesem Jahr die Ziele der AvH-Sprachreise nach Schottland. Von der Jugendherberge Stirling aus erkundeten wir mittelalterliche Burgen, bestaunten das Schwert von William Wallace im gleichnamigen Monument und das Klon-Schaf Dolly im Scottish National Museum, im Glasgow Science Centre begeisterte uns die Planetarium-Show und in Falkirk zogen uns die magischen Wasserpferde, die Kelpies, in ihren Bann.

Neben Führungen und „living history experiences“ in (schottischem) Englisch, galt es z. B. bei der „challenge of the day“, die eigenen sprachlichen Fähigkeiten an Einheimischen und Touristen auszuprobieren. Abgerundet wurde die Fahrt durch ein abwechslungsreiches Abendprogramm, dessen Höhepunkt ein gemeinsamer Bowling-Abend mit Schülerinnen und Schülern unserer Partnerschule Denny High Falkirk war.

An dieser Stelle nochmals vielen Dank an den Förderverein unserer Schule, der die Airport Tram Tickets gesponsert hat !

Da die diesjährige Sprachfahrt wieder eine unvergessliche Erfahrung für Schüler/innen wie Lehrer gewesen ist, hoffen wir trotz Brexit auf „many happy returns“!

17.06.2019, Vera Ecks (für die Fachschaft Englisch)

Gruselgeschichtenwerkstatt der 5d – ein iPad- Projekt

… Als ich meinen Kopf in Richtung Notausgang hob, erschrak ich sehr. Dort stand ein Clown mit seinen Händen hinter dem Rücken. Ich stand ganz langsam auf und dachte: ”Vorhin stand der Clown da noch nicht.” Komischerweise starrte er mir direkt in die Augen…. Ausschnitt aus: „Die dunkelste Stunde“

…Was machte ein Schloss mitten im Wald? Und wer war diese Frau? Ich beschloss nochmal dorthin zu gehen. Leise zog ich mich an und schlich in den Wald. Anstatt der Sonne, durchdrang jetzt der Vollmond die Bäume. Ich erschrak fürchterlich, als plötzlich eine Eule dicht über meinen Kopf hinweg flog. So langsam kam das Schloss in Sicht. Als ich das alte Schlosstor aufdrückte, vernahm ich ein fürchterliches Knarren und plötzlich fielen krachend ein paar Ziegel von der Decke…. Ausschnitt aus: „Die Legende vom weißen Schloss“

Diese und noch 12 weitere Geschichten sind in unserem Deutsch-Projekt entstanden. Nach dem klassischen Teil der Unterrichtsreihe „Spannend erzählen“ ging es mit voller Begeisterung in die kreative Phase: Gespenster-, Grusel – oder gar Horrorgeschichten wollten die Schüler und Schülerinnen der 5d gerne selber schreiben.

Wir nutzten diese Gelegenheit, um in das noch junge Pilotprojekt „Digitalisierung von Unterricht“ ein zu steigen und unsere Medienkompetenzen zu erweitern.

Dazu liehen wir die neuen iPad Trolleys für Schüler und Lehrer iPads für die Deutsch- und Klassenleiter -Stunden aus und stürzten uns in die Welt der Vernetzung:

  • Regeln für ein sinnvolles Arbeiten mit den iPads
  • Struktur und Funktionsweise der Plattform Office 365
  • Texte schreiben, kommentieren und überarbeiten
  • an Dokumenten gemeinsam arbeiten und sie mit anderen teilen
  • Datensicherung und – Sicherheit

Das waren zentrale Inhalte auf der technischen Seite. So sind 14 spannende Geschichten entstanden und zum Teil vertont worden. Die fachlichen Kompetenzen, wie z.B. flüssiges und fesselndes Vorlesen, Kommasetzung bei wörtlicher Rede oder das Erkennen von Satzgefügen, Wortfeldarbeit, Vermeiden von Wiederholungen, Anwenden der erlernten Strategien zur Steigerung von Spannung u.v.m. vertieften die Kinder dabei ganz nebenbei.

Ebenso nebenbei funktionierte unsere Fortbildung durch Kollegen und Kolleginnen der sog. UnDi Gruppe (Pilotgruppe von „Unterricht und Digitalisierung“) – Hier erprobten wir kollegiale Fortbildung durch alltags- und praxisnahe, effektive Weitergabe von Wissen und Fähigkeiten. Besten Dank an dieser Stelle dafür!

Ergebnis: Wir hatten große Freude bei diesem aufwendigen Projekt, manchmal voller technischer Tücken, welches die Schüler und Schülerinnen mit großer Begeisterung erarbeitet haben. Es endet mit einem Produkt, das wir gerne hier präsentieren möchten:

zum gesamten Artikel

Wer spannende Geschichten mag und neugierig ist, der klickt sich am besten hier mal in das Gruselgeschichtenbuch der 5d. 

14.06.2019, Birgit Schmitz, Max Schumacher, 5d

Ausflug zur 7. Phil Cologne


Der Philosophie-Kurs der Jahrgangsstufe 5 ist am Dienstag, den 04.06.2019 unter Betreuung von Frau Waldeit und Herrn Birrong nach Köln zur Phil Cologne gefahren. Nach der einstündigen Bahnfahrt wurden wir im COMEDIA Theater herzlich begrüßt. Dort hat uns Christa Runtenberg, Philosophie-Professorin der Uni Oldenburg, viel über das Thema „Wir und das Tier“ erzählt, was gerade auch das Thema in unserem Unterricht ist.

Es ging z.B. um die Unterschiede und das Verhältnis zwischen Menschen und Tieren, aber auch um Massentierhaltung und das Halten von Haustieren. Außerdem wurden die Ansichten zweier Philosophen (Immanuel Kant und Peter Singer) beschrieben, die entweder den Menschen (anthropozentrisch) oder das Leid der Tiere (pathozentrisch) in das Zentrum ihrer Argumentation stellen.

Es war sehr interessant und wir haben viel gelernt, konnten aber auch auf Vorwissen zurückgreifen.

11.06.2019, Lernende des Philosophie-Kurses

Keyboard-Raum erstrahlt in neuem Glanz

Die Digitalisierung von Unterricht macht auch vor der Musik nicht halt: Dank der finanziellen Unterstützung des Fördervereins konnte der Keyboard-Raum im Alexander-von-Humboldt-Gymnasium mit 15 neuen Keyboards und 30 Kopfhörern ausgestattet werden. Die neuen Keyboards verfügen über einen Midi-Anschluss und sind WLAN-tauglich. Dadurch ergeben sich vielfältige neue Einsatzmöglichkeiten. Lerngruppen aller Jahrgangsstufen können u.a. eigene Stücke aufnehmen und mit Musiksoftware weiter bearbeiten. Auch der Einsatz von sinnvollen Lern-Apps zur Aneignung musiktheoretischer Kenntnisse ist nun möglich. Das freut auch die 5b, die als erste Klasse mit den hochwertigen Instrumenten arbeiten durfte.

Ein herzliches Dankeschön an den Förderverein!

Jürgen Emert, Koordinator des musischen Profils

„freestyle-physics“ am AvH

Siebzig Schülerinnen und Schüler des AvH kämpfen um den Einzug ins Finale

Mit guter Laune und unter gegenseitiger Anerkennung der Leistungen der Mitkonkurrenten fand am 3.6.19 der schulinterne Ausscheid von „freestyle-physics“ statt. In diesem Jahr galt es in einer Gruppe, zu zweit oder auch allein ein Katapult aus einer Mausefalle zu bauen, welches einen Tischtennisball so weit wie möglich schleudern kann.

Souverän und unter begeisterndem Applaus gewann Fabien Guillemot aus der Klasse 9d den Wettbewerb.

Anerkennender Jubel brach ebenso aus, als Karl Fiebiger – einer der beiden jüngsten Teilnehmer – aus der Klasse 5c seinen Tischtennisball auf den 2. Platz schoss.

Mit 30 cm Abstand zu Karl kämpfte sich eine Gruppe aus der Q1 – Simon Breuer, Lars Schinkel, Lutz Merkle – auf den 3. Rang.

Insgesamt konnten sich 10 „Mausefallenkatapulte“ des AvH für das Finale an der Universität Duisburg/Essen qualifizieren. Ein hervorragendes Ergebnis, zu dem ich die Schülerinnen und Schüler ganz herzlich beglückwünsche.

zum gesamten Artikel

10.06.19, Silke Hagemann, Fachvorsitz Physik

Neue MINT-EC-Camps

Erinnerung: Jetzt bewerben für die neuen MINT-EC-Camps! Anmeldung: 3.06.19, 15 Uhr – 9.06.19, 15 Uhr

Die Termine für die MINT-EC-Camps 2019 (September – Dezember) wurden veröffentlicht (https://www.mint-ec.de oder direkt hier: Camps_zweites Halbjahr 2019_Aushang). Während der mehrtägigen Veranstaltungen gilt es ein spezifisches MINT-Thema zu entdecken. Insbesondere das eigene Experimentieren und Forschen stehen bei den MINT-EC-Camps im Vordergrund. Darüber hinaus erhalten die Teilnehmenden auch durch Vorlesungen und Kontakt zu Studierenden sowie den, die Camps begleitenden MINT-EC-Alumni, einen Einblick in das Studierendenleben. Gleichzeit lernen sie Studiengänge, Forschungsgebiete und Berufsbilder aus MINT kennen. Eine Teilnahme wird natürlich für das MINT-EC-Zertifikat angerechnet.

20.05.2019, B. Kock

Theater am AvH

„Alex ist Wechselwirkung“ – Humboldt Variationen

Eine Aufführung des Literaturkurses der Q1 des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums Bornheim

Wir, der Literaturkurs der Q1, haben über das diesjährige Schuljahr, unter der Leitung von Herrn Ruhbaum, unser eigenes Theaterstück „Alex ist Wechselwirkung“ entworfen, welches wir am Mittwoch, 19.06.2019, um 20:30 Uhr im Forum des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums uraufführen werden. 

Unser Kurs erhielt Anfang des Schuljahres den Auftrag, im Rahmen der Jubiläumsfeier zu Humboldts 250. Geburtstag ein Stück oder eine Szenencollage über den Naturforscher und Namensgeber unserer Schule zu gestalten. Dabei orientierten wir uns vor allem an seinen Tagebüchern, d.h. wir lasen verschiedene Ausschnitte, kürzten diese und entwickelten – mit einigem Improvisationstalent – passende Szenen. Außerdem erhielten wir die Vorgabe, mit möglichst wenigen Requisiten zu arbeiten. Herausgekommen sind verschiedene Umsetzungen zu Alexander von Humboldts Leben und Wirken in unterschiedlichsten Darbietungsformen zwischen Bewegungstheater, Pantomime, Sketch und Poetry-Slam.

Wir laden Sie und Euch herzlich dazu ein, einen schönen Abend mit uns zu verbringen. Karten können voraussichtlich ab dem 05.06.2019 (gegen einen Preis von 3€) im Forum erworben werden.

Der Literaturkurs der Q1 freut sich auf Sie/Euch!

23.05.2019, Luca Schmitz – für den Literaturkurs der Q1