Schlagwort-Archive: MINT

Mathematik Informatik Naturwissenschaft Technik

Eingebettet in das deutschlandweite Excellence Schulnetzwerk MINT-EC messen wir dem MINT-Bereich am Alexander-von-Humboldt Gymnasium einen besonderen Stellenwert zu.

Vom gemeinsamen Experimentieren mit Grundschüler/innen über besondere Fächer- und Wettbewerbsangebote, Leistungskurse in allen MINT-Fächern, einem MINT-Schüleraustausch und MINT-EC-Camps sowie zahlreiche Kooperationen bis hin zur Auszeichnung von Abiturient/innen mit dem MINT-EC-Zertifikat eröffnet sich unseren Schüler/innen ein umfassendes Angebot.

Gerne informieren wir Sie im persönlichen Gespräch.

AvH-Schüler bei „Unplugged“ – die Physikworkshow

Sechstklässler experimentieren zum Thema Schall im Odysseum

Die traditionelle Physik-Jahrgangsstufenexkursion der 6. Klassen führte uns auch in diesem Jahr ins Odysseum. Neben der Erkundung des Odysseums absolvierten alle Schüler die Workshow „Unplugged“. Beeindruckt äußerte der Begleiter und Klassenlehrer der 6a Herr Prior: „Neben klangvollen Experimenten konnten auch faszinierende Feuershows oder Laserpointer, die im Rhythmus der Musik tanzten, beobachtet und zum Teil auch selbst bedient werden. Lehrreich, imposant und mit dem gewissen Aha-Effekt gingen die Schülerinnen und Schüler aus dem ereignisreichen Tag!“

weitere Bilder

27.04.2018, S. Hagemann (Fachvorsitz Physik)

Junge Forscher zu Gast am Alexander-von-Humboldt Gymnasium

Internationaler Schüleraustausch im MINT Bereich – Rückbesuch ein voller Erfolg!

Ende Januar hatten fünf Schülerinnen und Schüler des Alexander-von-Humboldt Gymnasiums an der Meraner Marie Curie Schule mit dem Schwerpunkt in Biotechnologie einen „Crime-Scene-Workshop“ vom Feinsten erleben dürfen. Vom 15.04. bis 18.04.2018 waren die Südtiroler nun zu Gast bei uns.

Beim Gegenbesuch stellte sich das gemischte Schülerteam aus Bornheim und Meran der Aufgabe, fiktiven Anfragen (siehe Briefe DINA3) an eine Wissenssendung auf den Grund zu gehen. In einer Redaktionssitzung wurden zahlreiche Experimente zu sogenannten „Bodywärmern“ und Trickfilme mit Stop-Motion Technik geplant und mit Unterstützung von Herrn Lotz aus dem Kunstbereich filmisch umgesetzt. Dabei wurde Neues erkundet, viel experimentiert, ausprobiert und noch mehr gelacht! Zum Gesamtskript geht´s hier: Gesamtskript.

Abgerundet wurde der Rückbesuch durch gemeinsame Freizeitaktivitäten und eine Fahrt an die Universität Köln zum Kooperationspartner des Alexander-von-Humboldt „ELKE – Experimentieren – Lernen – Kompetenzen Erwerben“. Hier ermöglichte Frau Dr. Schumacher den Schülerinnen und Schülern mit Hilfe von Studierenden einen Einblick in den universitären Alltag im Bereich der Naturwissenschaften.

Initiiert wurde dieses außergewöhnliche Projekt von den beiden Lehrern Prof. Stefan Pilser (FOS Marie Curie) und Gregor von Borstel (MINT Koordinator am Alexander-von-Humboldt). Beide hatten sich 2017 auf einer Nachfolgeveranstaltung zum Science-on-Stage Festival in London kennen gelernt, bei dem Herr von Borstel mit dem European-Science-Teacher Award ausgezeichnet worden war. Die Möglichkeit des gewinnbringenden, grenzüberschreitenden Austausches wollten beide auch ihren Schülern bieten.

Die diesjährige Pilotveranstaltung bestätigte nach einhelliger Meinung aller Beteiligten das ungeheure Potenzial eines derartigen Schüleraustausches, so dass er wie im Kooperationsvertrag zwischen beiden Schulen festgelegt, nun jährlich stattfinden wird

weiterlesen

 

25.04.2018, G. von Borstel (MINT Koordinator)

Handysprechstunde ein voller Erfolg

Schülerinnen und Schüler des AvH unterstützen Bewohner des Beethovenstifts im Umgang mit digitalen Medien

Zahlreiche Bewohner des Beethovenstifts hatten sich im Vorfeld zur ersten Handysprechstunde – durchgeführt von drei Schülerinnen und Schülern des AvH – angemeldet, was belegt, dass auch Senioren im digitalen Zeitalter leben und ständig Neues lernen wollen: von Androis bis IOS, von WhatsApp bis zum Versenden von Emailanhängen. Wie lade ich mein Guthaben auf, wie mache ich Fotos und versende diese per Email oder WhatsApp?

Auf ganz schön viele Fragen mussten sich Konstantin Dreesen, Dana Balduin und Sebastian Hunder aus der Q1 einstellen und nahezu alle konnten adäquat beantwortet werden. Vor allem kam man ins Gespräch mit den Bewohnern.

Ein Erfolg auf ganzer Linie, den es definitiv zu wiederholen gilt. Noch vor den Sommerferien soll es eine weitere Sprechstunde und einen Vortrag zum Thema Skype geben.

weiterlesen

22.03.2018, C. Prior (SV-Lehrer)

RoboCup Junior Qualifikation Sankt Augustin 2018

Kurzentschlossen meldeten wir uns im November 2017 beim RoboCup Junior an.
Unsere Erwartungen waren wegen der kurzen Vorbereitungszeit, den relativ alten Robotern und dem komplexen Regelwerk relativ gering. Dennoch möchten wir uns nochmal beim Förderverein des Alexander-von-Humboldt Gymnasiums bedanken, denn ohne die Anschaffung der Roboter vor etwa neun Jahren, hätten wir bei diesem Wettbewerb gar nicht erst teilnehmen können.

Der Team-Name Audio Visual Host wurde von den Schülern unserer Schule in Anlehnung an die Initialen des Namensgebers unserer Schule gewählt. Wir traten in der Disziplin Rescue Maze Entry an. Dabei muss der Roboter in fünf unterschiedlichen und vorher unbekannten Labyrinthen Opfer finden und Hindernisse überqueren.

Nach einem erwartet schwachen Start, bei dem wir nur zehn Punkte erreichten, haben wir beim Mittagessen in Erfahrung gebracht, dass unsere Bauteile die Aufgaben des Labyrinths nicht lösen können. Nur wegen der Leihgabe eines Farbsensor-Moduls durch Herrn Töpfer vom Städtischen Gymnasium Wipperfürth schöpften wir neue Hoffnung. Tatsächlich schafften es die Programmierer Patrick Seidel und Yannick Weiser zusammen mit den Konstrukteuren Nils Klindworth, Marlon D‘ Ambrosio und Lennard Reiz innerhalb weniger Stunden einen Roboter zu konstruieren, der grundsätzlich die Aufgaben lösen konnte. Mit jedem weiteren Lauf wurde unser von den Schiedsrichterinnen als „schnucklig“ bezeichneter Roboter immer besser. Am Ende des ersten Wettkampftages landeten wir auf einem sehr zufriedenstellenden sechsten Platz. Wegen der zwei weiteren guten Läufe am zweiten Wettkampftag schafften wir es sogar die eigentlich schon weit vorne liegende Teams der Plätze fünf und vier zu überholen. Besonders bedanken wir uns auch bei Herrn Seidel, der am Samstagnachmittag den Posten des Coachs übernahm.

Damit ist unser Team sogar im ersten Anlauf schon für die deutsche Meisterschaft in Magdeburg qualifiziert. Ein fantastisches und spannendes Wochenende!

weiterlesen und ein Video des Wettbewerbs ansehen

25.02.2018, Georg Böhm (Coach des Wettkampfteams)

Pangea-Wettbewerb der Mathematik

Erste Runde am AvH
Am 21.02.2018 nahmen in der 3./4.Stunde 94 Schülerinnen und Schüler der Stufen 5 bis 10 an der ersten Runde des Pangea-Wettbewerbs der Mathematik teil. Innerhalb von 60 Minuten mussten 20 mehr oder weniger knifflige Mathematik-Aufgaben in Multiple-Choice-Form gelöst werden. Die Köpfe rauchten ganz schön und im Anschluss wurde viel über die Aufgaben und Lösungswege diskutiert.

Nun sind wir auf das Ergebnis gespannt und hoffen, möglichst viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer in die 2.Runde schicken zu können, welche am 20.04.2018 stattfindet.

Das Foto zeigt einige der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler aus den Stufen 8 und 10.

22.02.2018, Sabine Mutschke (Koordinatorin des Pangea-Wettbewerbs)

MINT Schüleraustausch in Meran 2018

Tatort: FOS Marie Curie Meran (Italien) 

Spurensuche

Im Rahmen des ersten MINT-Schüleraustauschs starteten wir zu sechst für einen viertägigen Besuch nach Meran (Südtirol, Italien).

An der dortigen Fachoberschule Marie Curie erwartete uns ein „Crime-Scene-Workshop“ vom Feinsten! Gemeinsam mit unseren fünf Austauschschülerinnen vor Ort sowie deren „Professoren“ klärten wir einen „Mordfall“ auf.  

In gemischten Teams machten wir uns ans Werk: Spurensicherung, Fingerabdrücke, Haaranalyse, Bodenproben, Bluttests, DNA Analyse, Gaschromatographie und sogar anatomische Untersuchungen führten letztlich zur Überführung des Täters!

Die Ergebnisse fanden dann auch Einzug in die lokale Presse: https://www.stol.it/Artikel/Bezirksnachrichten/Meran-Burggrafenamt/Nachgestellter-Tatort-an-der-FOS-Schueler-suchen-den-Taeter

Unser besonderer Dank gilt Herrn Professor Pilser, der dies alles super vorbereitet hatte!

Abgerundet wurde unser Besuch durch Berge, Schnee, Rodeln, gemeinsame Essen und viel Spaß mit den tollen Menschen vor Ort.

Beim Gegenbesuch der sechs Südtiroler im April werden wir uns ähnlich ins Zeug legen!

05.02.2018, Luna Coletti Lohse, Jana Fiebig, Alexander Krüger, Jonas Kessel, Rick Hartmann (Q1) und „Professor J“ von Borstel, MINT Koordinator

weiterlesen

MINT-EC Fortbildung

Wenn Lehrer die Schulbank drücken

Im Namen des MINT-EC, zu dessen Netzwerk das Alexander-von-Humboldt Gymnasium seit 2016 gehört, waren Chemielehrer deutschlandweit eingeladen, einen ganzen Tag lang Praxisbeispiele zu „experimentellen Lernaufgaben“ zu erproben.

Die Ideen und Materialien, für deren Entwicklung Herr von Borstel im Team Lebensnaher Chemieunterricht mit dem European-Science-Teacher-Award ausgezeichnet worden war, begeisterten die Teilnehmer und stehen allen Interessierten kostenlos unter www.lncu.de zur Verfügung.

06.02.2018, Gregor von Borstel, MINT Koordinator

DLR_School_Lab und AvH unterzeichnen Kooperationsvereinbarung

Festigung der Zusammenarbeit
Am 22.01.2018 unterzeichneten Herr Dr. Bräucker, Leiter des DLR_School_Lab Köln und Herr Dubois im Beisein von Herrn Dr. Bechert (DLR), Frau Hagemann, Frau Kock, Frau Dr. Schumacher und der Schülerin Qing-Yu Chen eine Kooperationsvereinbarung.

Das Rahmenprogramm bildeten eine Führung durch das School_Lab mit der Vorstellung einiger ausgewählter Experimente sowie ein Kurzvortrag von Herrn Dr. Bräucker über die Angebote des DLR_School_Labs und seinem Ansatz wie man Menschen für Naturwissenschaft und Technik gewinnen kann. Herr Dr. Bräucker und Herr Dr. Bechert führten die Gruppe des AvH ebenfalls durch das Europäische Astronautenzentrum (EAC). Hier gaben sie spannende und faszinierende Einblicke und Details zur Astronautenausbildung und Raumfahrt.

Die seit Jahren bestehende Zusammenarbeit zwischen dem Avh und dem DLR_School_Lab wird vertieft und gefestigt werden: Zukünftig werden alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 sowie interessierte Oberstufenschülerinnen und Oberstufenschüler die Möglichkeit erhalten einen Tag lang intensiv zu experimentieren. In kleinen Gruppen, angeleitet und betreut von Wissenschaftlern und Studenten können Experimente zur Brennstoffzelle, zu Schwerelosigkeit, Infrarot, Lärmkontrolle oder Gravitationsbiologie durchgeführt und ausgewertet werden.

Interessierten Oberstufenschülerinnen und Oberstufenschülern wird darüber hinaus die Gelegenheit geboten ihr Berufspraktikum oder ihre Facharbeiten an einem der zahlreichen Institute des DLR durchzuführen.
Durch die Kooperation zwischen dem DLR_School_Lab und dem Alexander-von-Humboldt Gymnasium soll das Interesse der Schülerinnen und Schüler geweckt werden, sie sollen motiviert werden sich mit anwendungsorientierter Forschung auseinanderzusetzen und naturwissenschaftliche Berufe und Studiengänge kennenlernen.

25.01.2018, Bettina Kock

weiterlesen

Chemie-Exkursion der Klasse 8c

Am Dienstag, den 24. Januar 2018, waren wir (Klasse 8c) mit unserem Chemielehrer Herrn Kortmann und Frau Schmidt (unsere Begleitperson) auf einer Chemieexkursion in Köln.

Im Schülerlabor ELKE (Experimentieren – Lernen – Kompetenzen Erwerben) des Instituts für Chemiedidaktik der Universität Köln durften wir Experimente zum Thema „Laufen, Schwitzen, … Trinken“ durchführen. Das heißt, wir sollten herausfinden, welche Mineralsalze (Natrium-Ionen, Phosphat-Ionen, …) im Schweiß enthalten sind.

Nach der kurzen Einführung ins Thema wurden wir in Gruppen eingeteilt und sind ins Labor gegangen, um die erste Laborphase durchzuführen. Die Versuche wurden von Studenten, welche hilfsbereit und freundlich waren, betreut und erklärt. Uns wurde gezeigt, wie wir mit Hilfe von verschiedenen Experimenten bestimmte Ionen nachweisen können. Anschließend haben wir unsere Ergebnisse besprochen und hatten eine kleine Pause.

Bevor wir nach der Pause in Laborphase 2 übergegangen sind, wurde uns erklärt, dass wir den Werbeslogan von dem Erfrischungsgetränk Powerade® überprüfen sollen: „Powerade® gibt dem Körper mehr als Wasser“. Im Labor haben wir dann die Ionen im Powerade® nachgewiesen und anschließend die gleichen Experimente mit Sprudelwasser (Gerolsteiner®) durchgeführt. Zum Schluss haben wir unsere experimentellen Ergebnisse zusammengetragen und festgestellt, dass Gerolsteiner® mehr für den Körper notwendige Ionen enthält als Powerade®.

Es war für uns alle ein sehr lehrreicher Tag und wir hatten großen Spaß. Das Schülerlabor ELKE können wir nur weiterempfehlen.

02.02.2018, Hannah Staubwasser 9c (Text), Frau E. Schmidt (Foto)

weiterlesen

 

Zahlen verbinden

Ehrung der Preisträger der diesjährigen Mathematik-Olympiade

Unter dem Motto „Zahlen verbinden“ fand am 22.01.2018 die Ehrung der Preisträger der Regionalrunde der Mathematik-Olympiade 2017/18 statt. Fünf Schüler unserer Schule wurden bei der feierlichen Preisverleihung in Siegburg für ihre besonderen Leistungen geehrt und als Mathematik-Olympioniken gefeiert: Linus Gawenda 8b (2. Preis), Luc Naumann 8b (3. Preis), Cinzia Naumann 5c (3. Preis), Niklas Weiser 7d (Anerkennung) und David Markus 6c (Anerkennung).

Weiterlesen