Schlagwort-Archive: Profil

KUNST & KINO

Farbe! Landschaft! Surrealismus!

Am Donnerstag, den 21.06.2018 findet eine Ausstellung mit Bildern und Skulpturen aus dem Kunstunterricht des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums statt. In einem Kurzfilm-Programm wird zudem Filmkunst eines Projektkurses gezeigt.
Eine neue großformatige Wandmalerei bildet das Zentrum der diesjährigen Ausstellung. Das in die Abstraktion verschobene Abbild einer Landschaft aus dem Vorgebirge fasziniert mit einem atmosphärischen Farbklang. In der Ausstellung finden sich unter anderem kraftvolle Selbstbildnisse, vielfältige Skulpturen, surreale Collagen sowie detailreiche Zeichnungen.
Die Premiere des Kurzfilm-Programms findet um 18.30 Uhr statt, die Ausstellung wird um 19.30 Uhr eröffnet. Eine zweite Gelegenheit die Filme anzusehen, bietet die Spätvorstellung um 20.15 Uhr. Im Forum gibt es ab sofort Eintrittskarten im Vorverkauf (3€).

Johannes Lotz und Steffen Meier (Kunstlehrer)

Konzert-Flashback: Das Video zu „On Broadway reloaded“

Impressionen der Generalprobe – unterlegt mit „Hallo Clara“

Auf vielfachen Wunsch präsentieren wir an dieser Stelle die Fotoserie, die beim Finale der Winterlichterkonzerte auf der großen Leinwand zu sehen war. Das folgende Video zeigt Impressionen der Generalprobe und wird unterlegt von der Instrumental-Version von „Hallo Clara“, der „Sprachnachricht“, die Rocky seiner Clara schickt, als diese gemeinsam mit Constanze und Robert in New York ihre ersten Broadway-Erfahrungen sammelt. Die Veröffentlichung von Konzert-Videos ist aus rechtlichen Gründen leider nicht möglich.

Wer mag, kann uns in einem Kommentar (unter dem Video) gerne seine Eindrücke von den Konzerten schildern.

Jürgen Emert, Musikkoordinator 

Lernen von den Besten

 AvH BigBand besucht „historisches“ Jazz-Konzert im Kölner E-Werk

Mitglieder der AvH BigBand besuchten gemeinsam mit Ihrem Leiter am 1. Juni das Konzert der weltbekannten Jazz-Rock Formation „Snarky Puppy“ im Kölner E-Werk. Das Musiker-Kollektiv aus Brooklyn gehört zu den weltbesten Musikgruppen dieses Genres. Ziel dieser „Musik-Exkursion“ war es, eine Band dabei zu beobachten, die auf aller höchstem Niveau und mit großer Leidenschaft, Spielfreude und Präzision zu Werke geht. In dieser Hinsicht wurden die jungen Musiker der AvH BigBand auch nicht enttäuscht. Mindestens genauso spannend war aber das politische Bekenntnis der Band am Ende des Konzerts:
Weiterlesen

Die WDR Big Band zu Gast im AvH

Ein einmaliges musikalisches Ereignis fand am 24. Februar 2015 im AvH statt: an: Die weltbekannte WDR Big Band aus Köln und die AvH Schul Big Band gaben ein umjubeltes Konzert vor insgesamt 1000 Schülerinnen und Schülern, Eltern und Lehrern.
Im Rahmen des WDR-Projekts Jazz@school, welches jährlich mit vier ausgewählten Schulen in NRW durchgeführt wird, boten beide Bands Jazz vom Feinsten. Die AvH Big Band war in einem Workshop mit den Profimusikern auf ihren Auftritt vorbereitet worden. Nach ihrem Opener „I´ll take Les“ und dem Beatles-Klassiker „Eleanor Rigby“ überließen sie dann den Profis die Bühne.
Moderiert wurde das Konzert von dem Rapmusiker Niels Freidel, der bei zwei Nummern auch selbst beteiligt war und u.a. auf Zuruf verschiedene Begriffe in einem Freestyle-Rap einbaute. Die WDR Big Band hatte einige ihrer absoluten Lieblingsstücke dabei, z.B. „Ding Dong Ding“ von Bob Brookmeyer, „Mr. Fonebone“ von Bob Mintzer oder das von dem ehemaligen Band-Leader Michael Abene arrangierte „Tonk“. Die prickelnde Live-Atmosphäre ist auf den Fotos ebenso spürbar wie in dem Fernsehbericht der Lokalzeit aus Bonn, der wir auf unserem YouTube-Channel zu sehen ist.

Jürgen Emert, Koordinator des musischen Profils

     

Winterlichterkonzerte 2015

„Very british“ begeisterte– die Winterlichterkonzerte 2015 boten ein Programm der großen Kontraste

Von Led Zeppelin über schottische Folklore, bis hin zu avantgardistischen Samplings und swingenden Versionen britischer Pop-Klassiker – die Vielfalt der bei den diesjährigen Winterlichterkonzerten dargebotenen Beiträge war kaum mehr zu überbieten:
Unterstützt von einer fantasievollen Lichtshow präsentierten der Musikgrundkurs Q2, die Ohrwürmer, das Orchester, das Vokalensemble und die Big Band einen Querschnitt durch die britische Musikgeschichte. Im an beiden Abenden ausverkauftem Forum, beeindruckten sie mit Klassikern von den Kinks und den Beatles und aktuellen Hits von Ellie Goulding, Coldplay und Adele.
Als Solisten glänzten Nurah Al-Haj-Mustafa („Warwick Avenue“), Jana Fiebig und Julie Duval („Ordinary World“), Arzu Bildik („Valerie“) und Leon Gawenda, der mit einer Big Band-Version des Hits „Wonderwall“ von Oasis das Publikum von den Sitzen riss.
Zum großen Finale kamen alle ca. 160 teilnehmenden Schüler auf die Bühne und sangen vor einer begeisterten Zuhörerschaft – die „Union Jack“-Fahnen schwingend – „Fix You“ von Coldplay.

Bilder zu den Winterlichterkonzerten gibt es hier: [slideshow_deploy id=’2856’]

 

WDR Big Band zu Gast im AvH

Am 24. Februar 2015 steht ein ganz großes musikalisches Highlight an: Um 11.30 Uhr bestreitet die weltbekannte WDR Big Band gemeinsam mit unserer Schul Big Band ein Konzert vor allen Schülerinnen und Schülern. Moderiert wird dieses ca. eineinhalb stündige Konzert voraussichtlich von dem Rapper Niels Freidel. Im Rahmen des WDR-Projekts Jazz@school werden alljährlich jugendliche Nachwuchsmusiker der weiterführenden Schulen durch Profis der WDR Big Band gefördert, bevor sie sich dann bei einem gemeinsamen Konzert die Bühne teilen. In diesem Jahr gehört das AvH zu einer der vier ausgewählten Schulen. Bereits am 15. Januar 2015 finden spezielle„Satzproben“ statt, bei denen die einzelnen Instrumenten-Gruppen (Saxophone/ Trompeten/ Posaunen/ Rhythmus) der Band gezielt gecoacht werden. Die AvH Big Band hat sich auf einem Probenwochenende in der Eifel intensiv auf dieses Ereignis vorbereitet – und ist damit fit für die nächsten Winterlichterkonzerte, die bereits am 6. und 7. Februar stattfinden werden (der Vorverkauf startet am 2. Februar!!).

Jürgen Emert, Koordinator des musischen Profils

Einzigartiger Projektkurs im schuleigenen Tontechnik-Labor

 

 

Das Komponieren eigener Songs hat am AvH schon Tradition. Mehrfach konnte man in der Vergangenheit bei Songwriting-Wettbewerben erste und zweite Plätze erreichen. Beim Xpress-Yourself-Songwettbewerb in Bonn war man sogar viermal erfolgreich (zwei 2. Plätze und zwei Sonderpreise). Der Förderverein hat nun dafür gesorgt, dass die Fachschaft Musik ein eigenes mobiles Tonstudio erhält. Die Schüler können ihre eigenen Songs damit professionell aufnehmen und erlernen zudem grundlegende Eigenschaften in den Bereichen Tonengineering und Tontechnik. Legitimiert wird diese Anschaffung durch die neue Oberstufenreform, die vorschreibt, dass Schüler in der Jahrgangsstufe Q1 sogenannte Projektkurse belegen können in denen ein Oberthema ein ganzes Schuljahr bestimmt. Der von der Fachschaft Musik eingerichtete Projektkurs „Songwriting – von der Idee bis zum fertigen Song“ war die logische Folge und hat nun beste Voraussetzungen für einen innovativen und zielorientierten Unterricht. 

Jürgen Emert, Koordinator des musischen  Profils

 

Wir reden Klartext – die Winterlichterkonzerte 2013 boten klasse Unterhaltung in deutscher Sprache

Das Repertoire war von ebenso groß wie die Bandbreite der Ensembles, die bei den diesjährigen Winterlichtern auftraten: Von verjazzten Volksliedern bis hin zu aktuellen Titel von Udo Lindenberg, Xavier Naidoo oder Peter Fox reichte das Spektrum der durchweg überzeugenden Darbietungen. Das Publikum im an beiden Abenden ausverkauften Forum zeigte sich begeistert. Die BigBand, das Vokalensemble, die Ohrwürmer und das Kunterbuntorchester erhielten diesmal Unterstützung vom neu gegründeten „Salon“-Orchester und dem Projektkurs der Q1. Dieser Musikkurs hatte im laufenden Schuljahr einige Songs und Songtexte für die Winterlichterkonzerte entwickelt. Zu Adeles „Turning Tables“ schrieben sie einen neuen, deutschen Text und nahmen eine Chorversion des Titels mit dem Vokalensemble im Tontechniklabor der Schule auf.

Das dazugehörige Video von „Getrennte Wege“ seht Ihr auf unserem Video-Channel.

Jürgen Emert, Koordinator des musischen Profils