Schlagwort-Archive: WDR

Mitglied der AvH Big Band gewinnt begehrten Förderpreis des WDR

Für das neue zweijährige Förderprogramm „WDR BIG BAND COMPOSERS FELLOWSHIP FEATURED BY VINCE MENDOZA“ im Bereich Jazzkomposition und Arrangement suchte die WDR Big Band vier junge Komponisten –  und fand einen davon in Bornheim am AvH:

Moritz Brückner aus der Jahrgangsstufe Q2 kann es immer noch nicht fassen: Seine Kompositionen, mit denen er sich bei dem Kompositionswettbewerb des WDR in Köln beworben hat, gefielen der Jury so gut, dass er einen der vier begehrten Plätze des Förderprogramms des WDR ergatterte. Nun darf er 2 Jahre lang jeden Samstag im Funkhaus des WDR an einem professionellen Workshop teilnehmen, in dem er u.a. von seinem großen Idol, dem weltbekannten Star-Dirigenten und Leiter der WDR Big Band, Vince Mendoza, unterrichtet wird.

Das Bild zeigt Moritz (zweiter von rechts) neben Vince Mendoza (Mitte) und den drei übrigen Teilnehmern nach einem ihrer wöchentlichen Zusammentreffen. Weiterlesen

Die WDR Big Band zu Gast im AvH

Ein einmaliges musikalisches Ereignis fand am 24. Februar 2015 im AvH statt: an: Die weltbekannte WDR Big Band aus Köln und die AvH Schul Big Band gaben ein umjubeltes Konzert vor insgesamt 1000 Schülerinnen und Schülern, Eltern und Lehrern.
Im Rahmen des WDR-Projekts Jazz@school, welches jährlich mit vier ausgewählten Schulen in NRW durchgeführt wird, boten beide Bands Jazz vom Feinsten. Die AvH Big Band war in einem Workshop mit den Profimusikern auf ihren Auftritt vorbereitet worden. Nach ihrem Opener „I´ll take Les“ und dem Beatles-Klassiker „Eleanor Rigby“ überließen sie dann den Profis die Bühne.
Moderiert wurde das Konzert von dem Rapmusiker Niels Freidel, der bei zwei Nummern auch selbst beteiligt war und u.a. auf Zuruf verschiedene Begriffe in einem Freestyle-Rap einbaute. Die WDR Big Band hatte einige ihrer absoluten Lieblingsstücke dabei, z.B. „Ding Dong Ding“ von Bob Brookmeyer, „Mr. Fonebone“ von Bob Mintzer oder das von dem ehemaligen Band-Leader Michael Abene arrangierte „Tonk“. Die prickelnde Live-Atmosphäre ist auf den Fotos ebenso spürbar wie in dem Fernsehbericht der Lokalzeit aus Bonn, der wir auf unserem YouTube-Channel zu sehen ist.

Jürgen Emert, Koordinator des musischen Profils