Schlagwort-Archive: Wettbewerbe

Hier finden Sie Berichte von Schülerinnen und Schülern des Alexander-von-Humbold-Gymnasiums, die an (schulischen) Wettbewerben teilgenommen haben.

Mathematik macht Freude und verleiht uns ein Hochgefühl

Unter dem Motto „Mathematik macht Freude und verleiht uns ein Hochgefühl“ fand am 15.01.2020 die feierliche Preisverleihung der Regionalrunde der 59. Mathematik Olympiade im Anno-Gymnasium-Siegburg statt. Ein buntes musikalisches Programm und die traditionelle Aufgabe für die ganze Familie sorgten für einen feierlichen Rahmen.

Unter den neun Schülern unserer Schule, die sich in der Schulrunde vor den Herbstferien für die Regionalrunde qualifiziert hatten, erhielten in der Regionalrunde Benjamin Marx (6b), Simon Kühlwetter (6a) und Florian Rex (7a) einen zweiten Preis, Jakub Cempinski (7c) und Luc Naumann (EF) einen dritten Preis, sowie Nils Gatz (5b) und Cinzia Naumann (7c) eine Anerkennung. Leider konnten die drei SiebtklässerInnen ihre Urkunden nicht persönlich entgegennehmen, da sie an der Wintersportfahrt des Jahrgangs 7 in Maria Alm teilnahmen.

Wir sind stolz, dass sich gleich drei Schüler unserer Schule, die drei Preisträger zweiter Preise, für die Landesrunde am 22.02.2020 in Hamm qualifizieren konnten. Wir gratulieren allen Preisträgern ganz herzlich zu dieser herausragenden Leistung und drücken den drei Schülern für die Landesrunde ganz fest die Daumen.

Bevor aber die nächste Runde in Hamm startet, dürfen alle Preisträger vom 31.1.-2.2.2020 in Klefhaus ein Mathewochenende genießen, wo neben dem Training für die Landesrunde sicherlich der Spaß an der Mathematik und der Austausch mit vielen Schülerinnen und Schülern anderer Schulen des Rhein-Sieg-Kreises im Zentrum stehen werden.

Wir freuen uns darüber, im nächsten Jahr für die Ausrichtung der Regionalrunde der 60. Mathematik-Olympiade ausgewählt worden zu sein und dann viele Schülerinnen und Schüler der Schulen des Rhein-Sieg-Kreises in unseren Räumlichkeiten begrüßen zu dürfen.

zum gesamten Artikel

22.01.2020, Kerstin Schneider (zuständige Lehrkraft für die Mathematik-Olympiade am AvH)

Vorlesewettbewerb 2019 – AvH Schulentscheid

Nachdem in den vergangenen Wochen die besten Vorleserinnen und Vorleser der 6. Klassen ermittelt wurden, traten diese am 11.12.2019 zum Schulsiegerentscheid an. Die Klassenbesten Lidia Rzepinski (6a), Amelie Grünwaldt (6b), Jule Heinrichson (6c) und Miriam Berk (6d) lasen zunächst vorbereitete Texte aus unterschiedlichen Kinder- und Jugendromanen und mussten im 2. Teil beim Lesen eines ihnen unbekannten Textes ihre Lesetechnik und ihr Interpretationsvermögen unter Beweis stellen. Der Jury ist die Entscheidung nicht leichtgefallen, da alle Vier sehr gute Vorleserinnen sind, denen das Publikum aufmerksam gelauscht hatte.

Am Ende konnte sich Jule Heinrichson (6c) mit einem knappen Punktevorsprung durchsetzen. Herzlichen Glückwunsch ihr, aber auch Lidia, Amelie und Miriam für eine tolle Leistung! Jule wird das AvH nun auf Regionalebene vertreten. Wir wünschen ihr viel Erfolg dabei!

Herausforderung angenommen und bestanden

Zum zweiten Mal haben Linus und Oskar Engelfried nun schon an der Internationalen Chemie Olympiade teilgenommen. Auch dieses Mal knobelten sie mit großer Ausdauer an den sehr anspruchsvollen Aufgaben, die wieder weit über chemische Oberstufeninhalte hinausgingen und konnten nun ihre Urkunde für die erfolgreiche Teilnahme in den Händen halten.

Herzlichen Glückwunsch und „weiter so“!!

23.11.2019, Theresa Lammert (Leiterin Wettbewerbkurs)

Till Schulte für „bio-logisch“-Teilnahme ausgezeichnet

Drei Schülerinnen und Schüler der jetzigen Jahrgangsstufe 6 stellten sich dieses Jahr dem Wettbewerb „bio-logisch“ des Ministeriums für Schule und Bildung NRW zum Thema „ohne Moos nix los“.

Yessica Steinmann, Greta Schaiper und Till Schulte (Foto) lösten fleißig die gestellten Aufgaben. Sie untersuchten Moos und moosbewohnende Lebewesen im Wald und über mehrere Wochen zuhause, führten Versuche durch, werteten diese aus, zeichneten, protokollierten und erstellten Diagramme.

Till konnte sich mit seinen Ergebnissen unter den 20 besten Schülerinnen und Schülern des Regierungsbezirks Köln platzieren und beim Regionaltag mit Preisverleihung am Museum König teilnehmen. Ein vielschichtiges Programm aus Workshops und Führungen durch die neue Dinosaurierausstellung und hinter die Kulissen in die Sammlung des Museums erwarteten ihn und es war ein rundum gelungener und spannender Tag!

14.11.2019, Theresa Lammert (Leiterin Wettbewerbskurs)

Erste Runde sehr erfolgreich gemeistert

Die erste wichtige Hürde auf dem Weg zum internationalen Finale der Biologie Olympiade 2020 in Nagasaki haben Clara Maschlanka und Marleen Sedlak aus der Q1 schon erfolgreich genommen. Beide lösten die umfangreichen und anspruchsvollen praktischen und theoretischen Aufgaben der ersten Runde mit Bravour und konnten sich somit für den weiteren Wettbewerbsverlauf qualifizieren.

Herzlichen Glückwunsch Euch beiden und viel Erfolg für die Klausur in der 2. Runde!

07.11.2019 T. Lammert (Lehrerin Wettbewerbskurs)

Noah Burghoff Hernández gewinnt den Bornheimer Jugendkunstpreis

Der AvH-Abiturient hatte die Portraitfotografie einer griechischen Marmeladenverkäuferin eingereicht, welche die Jury wegen ihrer besonderen Ausdrucksstärke lobte. Der dritte Platz ging an Hajar Sabbah aus dem Kunst-LK der Q2 unserer Schule, die mit einer vielschichtigen fotografischen Inszenierung überzeugen konnte. Dila Bayar, AvH-Abiturientin des Jahrgangs 2019, gewann den Sonderpreis für ihr expressives Jesus-Portrait.

Der zweite Bornheimer Jugendkunstpreis wurde wieder von einem Team um Jennifer Keil und mit Unterstützung des Kinder- und Jugendparlaments organisiert. Der Bürgermeister der Stadt Bornheim, Wolfgang Henseler, lobte in seiner Ansprache die beeindruckende Professionalität der Veranstaltung und würdigte die Arbeit des Kinder- und Jugendparlaments. Die Ton- und Licht-AG des AvH-Gymnasiums illuminierte die zentrale Wand des Ratssaals mit einer farblich abgestimmten Licht-Komposition.

02.09.2019, Johannes Lotz und Steffen Meier (Kunstlehrer)

Erfolgreiche Schülerinnen und Schüler beim Sportfest 2019


Am 09.07.2019 fand am Alexander-von-Humboldt Gymnasium das Sportfest zur Erlangung des Deutschen Sportabzeichens statt. 20 Schülerinnen und Schülern gelang es an diesem Tag, in allen vier Disziplinen Gold zu erreichen. Herzlichen Glückwunsch!

Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle bei den vielen Helferinnen und Helfern, insbesondere den Eltern, die durch ihre tatkräftige Unterstützung zu einem reibungslosen Ablauf des Festes beigetragen haben.

Und egal, ob Bronze, Silber oder Gold: Wir sind stolz auf die Leistungen aller Schülerinnen und Schüler.

12.07.2019, M. Engelhard (für die FK Sport)

Nice job! Well done!! Fantastic!!!

Allen 7. Klässlern, die auch in diesem Jahr am Fremdsprachenwettbewerb “THE BIG CHALLENGE“ teilgenommen haben, ein großes Lob für eure Begeisterung und Motivation. Und Hut ab für die großartigen Leistungen der fünf Jahrgangsbesten:

  • 1. Platz: Yamin Khalfaoui (7b)
  • 2. Platz: Lilly Schwarz (7c)
  • 3. Platz: Anton Strecker (7b)
  • 4. Platz: Eva Merkle (7b)
  • 5. Platz: Jan Hamm (7c)

Alle Schülerinnen und Schüler können sich über ein offizielles Zertifikat und ein kleines Geschenk freuen. Darüberhinaus wurden viele mit weiteren tollen Preisen belohnt. Auch im nächsten Schuljahr schicken wir unsere AvH Schülerinnen und Schüler erneut ins Rennen und sind uns sicher, dass es am Ende für einige wieder heißen wird „And the winner is…“ Congratulations to all of you! 

11.07.2019, D. Glohr (für die Fachschaft Englisch)

„freestyle-physics“ am AvH

Siebzig Schülerinnen und Schüler des AvH kämpfen um den Einzug ins Finale

Mit guter Laune und unter gegenseitiger Anerkennung der Leistungen der Mitkonkurrenten fand am 3.6.19 der schulinterne Ausscheid von „freestyle-physics“ statt. In diesem Jahr galt es in einer Gruppe, zu zweit oder auch allein ein Katapult aus einer Mausefalle zu bauen, welches einen Tischtennisball so weit wie möglich schleudern kann.

Souverän und unter begeisterndem Applaus gewann Fabien Guillemot aus der Klasse 9d den Wettbewerb.

Anerkennender Jubel brach ebenso aus, als Karl Fiebiger – einer der beiden jüngsten Teilnehmer – aus der Klasse 5c seinen Tischtennisball auf den 2. Platz schoss.

Mit 30 cm Abstand zu Karl kämpfte sich eine Gruppe aus der Q1 – Simon Breuer, Lars Schinkel, Lutz Merkle – auf den 3. Rang.

Insgesamt konnten sich 10 „Mausefallenkatapulte“ des AvH für das Finale an der Universität Duisburg/Essen qualifizieren. Ein hervorragendes Ergebnis, zu dem ich die Schülerinnen und Schüler ganz herzlich beglückwünsche.

zum gesamten Artikel

10.06.19, Silke Hagemann, Fachvorsitz Physik

„freestyle-physics“ startet

Kreative Ideen für ein Mausefallenkatapult gesucht

Auch in diesem Jahr bieten wir allen AvH-Schülerinnen und -Schülern an, am Wettbewerb „freestyle-physics“ der Universität Duisburg-Essen teilzunehmen. Habt ihr Lust allein oder in Gruppen mit physikalischem Pfiff, Kreativität und Originalität aus einer Mausefalle ein Katapult zu bauen, welches einen Tischtennisball so weit wie möglich schießt? Dann meldet euch bei Frau Hagemann oder Herrn Zeit, besorgt das Material und los geht’s.

Am Montag, den 3.6.19 findet in der 3./4. Stunde der schulinterne Ausscheid statt, bei dem ihr euch für das Finale am Montag, den 1.7.19 an der Universität Duisburg-Essen qualifizieren könnt. Ein spannender Tag an der Universität mit einem attraktiven Rahmenprogramm und Preise für die Sieger erwarten euch dort. Die genaue Aufgabenstellung findet ihr unter: https://aglorke.uni-due.de/wp/wp-content/uploads/2019/02/Aufgaben-zu-freestyle-physics-2019_01-AL_04.pdf

Wir freuen uns auf euch!

11.03.2019, Silke Hagemann, Fachvorsitz Physik