Schlagwort-Archive: Wettbewerbe

Hier finden Sie Berichte von Schülerinnen und Schülern des Alexander-von-Humbold-Gymnasiums, die an (schulischen) Wettbewerben teilgenommen haben.

AvH Teams mit Erfolgen bei Bezirksmeisterschaften

Die Jungenmannschaften der Klasse 5c und 6a erreichen auf den Tischtennis-Bezirksmeisterschaften im Milchcup einen respektablen dritten Platz und landen auf dem Treppchen. Herzlichen Glückwunsch!

Jungenmannschaft der Klasse 5c: Kristofer Dimacuha, Arda Meric, Lars Widdig, Luis Vitt, Alexander Tsallagov (von links nach rechts)

Jungenmannschaft der Klasse 6a: Yannik Guillemot, Jonathan Hantusch, Alan Sanner, Anthony Hergarten, Jannis Kremer (von links nach rechts)

06.03.2018, R. Brückmann (Sportlehrer)

RoboCup Junior Qualifikation Sankt Augustin 2018

Kurzentschlossen meldeten wir uns im November 2017 beim RoboCup Junior an.
Unsere Erwartungen waren wegen der kurzen Vorbereitungszeit, den relativ alten Robotern und dem komplexen Regelwerk relativ gering. Dennoch möchten wir uns nochmal beim Förderverein des Alexander-von-Humboldt Gymnasiums bedanken, denn ohne die Anschaffung der Roboter vor etwa neun Jahren, hätten wir bei diesem Wettbewerb gar nicht erst teilnehmen können.

Der Team-Name Audio Visual Host wurde von den Schülern unserer Schule in Anlehnung an die Initialen des Namensgebers unserer Schule gewählt. Wir traten in der Disziplin Rescue Maze Entry an. Dabei muss der Roboter in fünf unterschiedlichen und vorher unbekannten Labyrinthen Opfer finden und Hindernisse überqueren.

Nach einem erwartet schwachen Start, bei dem wir nur zehn Punkte erreichten, haben wir beim Mittagessen in Erfahrung gebracht, dass unsere Bauteile die Aufgaben des Labyrinths nicht lösen können. Nur wegen der Leihgabe eines Farbsensor-Moduls durch Herrn Töpfer vom Städtischen Gymnasium Wipperfürth schöpften wir neue Hoffnung. Tatsächlich schafften es die Programmierer Patrick Seidel und Yannick Weiser zusammen mit den Konstrukteuren Nils Klindworth, Marlon D‘ Ambrosio und Lennard Reiz innerhalb weniger Stunden einen Roboter zu konstruieren, der grundsätzlich die Aufgaben lösen konnte. Mit jedem weiteren Lauf wurde unser von den Schiedsrichterinnen als „schnucklig“ bezeichneter Roboter immer besser. Am Ende des ersten Wettkampftages landeten wir auf einem sehr zufriedenstellenden sechsten Platz. Wegen der zwei weiteren guten Läufe am zweiten Wettkampftag schafften wir es sogar die eigentlich schon weit vorne liegende Teams der Plätze fünf und vier zu überholen. Besonders bedanken wir uns auch bei Herrn Seidel, der am Samstagnachmittag den Posten des Coachs übernahm.

Damit ist unser Team sogar im ersten Anlauf schon für die deutsche Meisterschaft in Magdeburg qualifiziert. Ein fantastisches und spannendes Wochenende!

weiterlesen und ein Video des Wettbewerbs ansehen

25.02.2018, Georg Böhm (Coach des Wettkampfteams)

Pangea-Wettbewerb der Mathematik

Erste Runde am AvH
Am 21.02.2018 nahmen in der 3./4.Stunde 94 Schülerinnen und Schüler der Stufen 5 bis 10 an der ersten Runde des Pangea-Wettbewerbs der Mathematik teil. Innerhalb von 60 Minuten mussten 20 mehr oder weniger knifflige Mathematik-Aufgaben in Multiple-Choice-Form gelöst werden. Die Köpfe rauchten ganz schön und im Anschluss wurde viel über die Aufgaben und Lösungswege diskutiert.

Nun sind wir auf das Ergebnis gespannt und hoffen, möglichst viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer in die 2.Runde schicken zu können, welche am 20.04.2018 stattfindet.

Das Foto zeigt einige der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler aus den Stufen 8 und 10.

22.02.2018, Sabine Mutschke (Koordinatorin des Pangea-Wettbewerbs)

Französischer Musikwettbewerb Francomusiques

Acht Schülerinnen des AvH nehmen am Francomusiques-Wettbewerb teil

In diesem Jahr findet der Francomusiques-Wettbewerb, welcher Schuklassen bundesweit dazu aufruft, ein Lied in französischer Sprache zu singen, zum 11. Mal  statt. Einen Song selbst zu komponieren, ihn auf französisch zu singen und auch noch ein Video dazu zu drehen, das haben acht Schülerinnen der Klassen 8b und 8d geschafft. Wir drücken die Daumen, dass all diese Bemühungen auch belohnt werden!

Wir danken ganz besonders Till Beiersdörfer (Musiklehrer) für die freundliche Unterstützung bei der Aufnahme der Musik.

Bonne chance!

auf dem Bild zu sehen: Melina Coers (oben), Anna Tischlinger, Malu Bauer, Pia Siegers, Paula Gärtner (mittig), Lea Wynhoff, Henriette Thorwirth, Melina Konstantinidou (unten)

13.02.2018, Laura Graf (Französischlehrerin)

 

 

Bundeswettbewerb für Fremdsprachen 2018

Zum ersten Mal mit Schülerinnen aus dem AVH!

“La côte atlantique von Biarritz bis Brest”: Das klingt auf dem ersten Blick wie eine Werbung für die nächsten Sommerferien! Aber für Jasmin, Meret und Yasmina aus den Klassen 8A und 8D war das ein weites Thema, welches sie für den schriftlichen Teil des Bundeswettbewerbs für Fremdsprachen vorbereiten mussten. Dabei war das nur die zweite Phase des Wettbewerbs, denn zuvor mussten sie ein Video über eine Persönlichkeit drehen. Kreativ sein, spannend erzählen und das alles auf Französisch mit perfekter Aussprache und Überzeugungskraft: Eine große Herausforderung, die sie mit viel Enthusiasmus und großem Können gemeistert haben!
Wir wünschen viel Glück für die Ergebnisse und sagen schon mal „chapeau“ für die Leistung!

31.01.2018, Charlotte Reintsma (Französischlehrerin)

Paul Schulz (6a) ist Schulsieger im Vorlesewettbewerb!

Jonas Ecks (6b), Paul Schulz (6a), Jana Linden (6c)

Am Dienstag, dem 12.12., war es wieder so weit: Im diesjährigen Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen wurde der Schulsieger des AvH im Jahr 2017 ermittelt. Die drei Klassenbesten Jonas Ecks (6b), Paul Schulz (6a) und Jana Linden (6c) lasen zunächst ein kleines Stück aus ihren selbst gewählten Büchern vor. Anschließend mussten sie einen Textausschnitt, auf den sie sich nicht vorbereiten konnten, möglichst ausdrucksvoll vortragen. Dies gelang den Dreien ganz hervorragend und sie erhielten viel Beifall von ihren Mitschülern. Die Entscheidung der Jury (den drei Deutschlehrer/innen und Frau Nagelschmitz als Mediotheksmitarbeiterin) fiel entsprechend knapp, aber eindeutig aus: Paul Schulz ist der glückliche Schulsieger und wird für das AvH am Regionalentscheid teilnehmen!
Zum Schluss der Veranstaltung gab es für die drei Teilnehmer einen Büchergutschein und noch einmal einen kräftigen Applaus.

18.12.2017, Uwe Habermann, Klassenlehrer 6c

Mitglied der AvH Big Band gewinnt begehrten Förderpreis des WDR

Für das neue zweijährige Förderprogramm „WDR BIG BAND COMPOSERS FELLOWSHIP FEATURED BY VINCE MENDOZA“ im Bereich Jazzkomposition und Arrangement suchte die WDR Big Band vier junge Komponisten –  und fand einen davon in Bornheim am AvH:

Moritz Brückner aus der Jahrgangsstufe Q2 kann es immer noch nicht fassen: Seine Kompositionen, mit denen er sich bei dem Kompositionswettbewerb des WDR in Köln beworben hat, gefielen der Jury so gut, dass er einen der vier begehrten Plätze des Förderprogramms des WDR ergatterte. Nun darf er 2 Jahre lang jeden Samstag im Funkhaus des WDR an einem professionellen Workshop teilnehmen, in dem er u.a. von seinem großen Idol, dem weltbekannten Star-Dirigenten und Leiter der WDR Big Band, Vince Mendoza, unterrichtet wird.

Das Bild zeigt Moritz (zweiter von rechts) neben Vince Mendoza (Mitte) und den drei übrigen Teilnehmern nach einem ihrer wöchentlichen Zusammentreffen. Weiterlesen

SPUN Sitzungswoche 2017

Schüler-Planspiel der Vereinten Nationen

Die Teilnehmer des Planspiels „United Nations“

Schüler-Planspiel United Nations (deutsch: Vereinte Nationen) – dafür steht die Abkürzung SPUN. Und was man bei SPUN macht ist auch einfach zu erklären: Man repräsentiert gemeinsam als Team einen Mitgliedstaat der Vereinten Nationen in verschiedenen Kommissionen und debattiert mit anderen Ländern in den Sitzungen über Lösungswege von Problemen, die unsere Welt betreffen. Ob es sich hierbei um den Klimawandel oder um die internationale Terrorismusbekämpfung handelt, bei SPUN simuliert man realitätsnah die Vereinten Nationen.

Am 9. Januar 2017 begann die Bewerbungsphase für insgesamt 60 Mitgliedsländer und einigen Non-Profit Organisations, welche man bei der diesjährigen Sitzungswoche vertreten konnte.

Julian O., Jannik P. und ich haben uns nach langer Überlegung letzten Endes für Deutschland beworben und wurden auch angenommen. Mit großer Vorfreude haben wir uns sorgfältig auf die Sitzungswoche vorbereitet. Unter anderem mit der SPUN-AG die Noah Burghoff-Hernandez und ich mit großer Unterstützung von Herrn Dubois an unserer Schule gegründet haben, als auch mit einer großläufigen Internetrecherche über die Themen in den Ausschüssen, in denen Deutschland einen Platz hatte, der Generalversammlung (internationale Terrorismusbekämpfung; Nahrungsmittelkrise), dem Menschenrechtsrat (Einsatz von Kindersoldaten; Rechte indigener Völker; staatenlose Flüchtlinge) und der Kommission für Umwelt, Gesundheit und soziale Entwicklung (Verschmutzung der Weltmeere; internationale Energieversorgung; internationale Hilfe in Naturkatastrophengebieten; Entwicklung des afrikanischen Kontinents).
Bei unserer Vorbereitung und der anschließenden Durchführung des Projekts hat uns der Förderverein mit einer großzügigen finanziellen Unterstützung geholfen.

Die Sitzungswoche begann dann endlich am 14.06.2017. Es sind ca. 270 politisch engagierte Schüler aus ganz Deutschland und aus einigen Ländern außerhalb (unteranderem Kolumbien, Türkei, Bolivien, und Ungarn) nach Bonn in die Jugendherberge am Venusberg gereist. Ich würde jetzt am liebsten Seite für Seite den Ablauf unserer Woche schildern, weil es einfach unglaublich viel Spaß gemacht hat, aber Sie müssen sich damit begnügen, dass alle Beteiligten von der Veranstaltung total gepackt waren!

Zusammenfassend ist SPUN eins: nicht in Worte zu fassen. Denn man hat da dieses gewisse Gefühl, gestützt durch den starken Realitätsbezug und die Professionalität mit der man die ganze Sache angeht. Man muss es einfach einmal erlebt haben, um wirklich zu wissen, wie es ist. Aus diesem Grund lege ich es auch jedem politisch interessierten Schüler ans Herz, selbst einmal bei solch einer Veranstaltung dabei zu sein, um jede Menge Erfahrung zu sammeln, die einem nur weiterhelfen kann.

                        Roni Kilic, Schüler (Q2) 

weiterlesen 

 

Palaststunde im AvH

Ehrung besonderer Schülerleistungen

Auch in diesem Jahr versammelte sich die ganze Schulgemeinschaft des Alexander-von-Humboldt Gymnasiums, um am letzten Schultag vor der Zeugnisausgabe besondere Schülerleistungen zu würdigen. Dabei wurden die Schülerinnen und Schüler vor allem für ihre außerunterrichtlichen Leistungen geehrt. Im Rahmen des AvH-Sozialpreises 2017 standen jene Schülerinnen und Schüler im Mittelpunkt, die sich in diesem Schuljahr in besonderem Maße für die Schulgemeinschaft eingesetzt haben, z.B. die Schulsanitäter. Des Weiteren wurden herausragende Facharbeiten ebenso gewürdigt, wie Schülerinnen und Schüler, die außerhalb des Schulalltags erfolgreich und engagiert an Wettkämpfen (Marathon, Fußballmeisterschaften, Sportfest, Milch-Cup, uvm.) oder Wettbewerben (Mathematik, Physik, Chemie, Biologie) teilgenommen haben.

Im Rahmen der Palaststunde, welche musikalisch von den AvH-All-Stars begleitet wurde, konnten knapp 150 Schülerinnen und Schüler mit Urkunden und attraktiven Preisen geehrt werden.
Diese Bandbreite an Ehrungen zeigt uns allen noch einmal, wie vielfältig die Talente unserer Schülerschaft sind und spornt dazu an, sich in Zukunft weiter bzw. vermehrt für die Schulgemeinschaft oder darüber hinaus einzubringen. Wir freuen uns schon auf das nächste erfolgreiche Schuljahr mit Euch.

Ein Dank geht an die vielen Kollegen, Eltern sowie dem Förderverein, denn ohne deren Einsatz wären viele dieser Ehrungen gar nicht möglich gewesen. Bedanken möchten wir uns auch bei allen Schülerinnen und Schülern im Publikum, welche die Veranstaltung gespannt verfolgt und die besonderen Leistungen durch donnernden Applaus gewürdigt haben.

Schöne Ferien wünschen

Amneris Vidovic (Koordinatorin Palaststunde) und Christian Dubois (Schulleiter) 

weiterlesen