Archiv des Autors: Michaela Engelhard

„Wir forschen gemeinsam“ – 63 Preisträger…

… ein Forscherpreis und zwei Klassenpreise!

Welche Überraschung! Beinahe täglich füllte sich unser digitaler und analoger Postkasten mit Einsendungen der Schülerinnen und Schüler umliegender Grundschulen. Die Sichtung der Videos, Fotocollagen, Zeichnungen, Texte, Plakate war überaus abwechslungsreich und spannend. Die Auswahl der Preisträger dagegen brachte uns – das MILeNa- und Grundschulteam – ins Schwitzen. Wie sollten wir unter den vielen Einsendungen mit überaus überzeugenden Ergebnissen – fachlich wie gestalterisch – einen Gewinner wählen? Schnell war klar:

63 Einsendungen erhalten einen Preis und eine Urkunde. Die Klassen 4c der Herseler-Werth-Schule und 4b der Thomas-von Quentel-Grundschule aus Walberberg dürfen sich außerdem über einen Klassenpreis freuen, um die Experimentierfreude im Klassenverband am Laufen zu halten. Einen zusätzlichen Forscherpreis vergeben wir an Andrei Mirauta von der Johann-Wallraf-Grundschule Bornheim. Andrei hat nicht nur unsere Experimentieridee aufgegriffen und ausprobiert, er hat den Versuch auch ausführlich erweitert: Was passiert zum Beispiel bei Zugabe von Zucker, Spiritus etc.? Probiert es aus!

Unsere herzlichsten Glückwünsche an alle Preisträger.

27.11.20, Silke Hagemann (für das Projektteam)

Erfolgreich beim Jugendkunstpreis

Obwohl der dritte Bornheimer Jugendkunstpreis unter besonderen Bedingungen stattfand, erwartete die Besucherinnen und Besucher eine fantastische Ausstellung im Ratssaal der Stadt.

Auch in diesem Jahr gingen wieder Preise an Schülerinnen und Schüler des AvH. Lina Franken gewann den dritten Preis mit ihrem Werk „Chaos im Kopf“. Die Skulptur verweist vielschichtig auf Themen aus der Zeit des ersten Pandemie-Shutdowns und zitiert gleichzeitig mit beeindruckender Leichtigkeit Motive aus bekannten Märchen. Leah Geis, Absolventin des Abiturjahrgangs 2020, belegte den zweiten Platz mit einer hybrid collagierten Malerei. Der Titel „Insomnia“ deutet an, dass dieses expressive Werk Erfahrungen der Schlaflosigkeit und des luziden Träumens bündelt. Der Sonderpreis ging an Yumna El-Zayat. Die Nachwuchskünstlerin hat ihre eigene Schwester in der Tradition klassischer Studiofotografie portraitiert. Das Faszinierende an dem perfekt ausgeleuchteten Bildnis ist eine mehrdeutige Geste der Portraitierten zwischen Nachdenklichkeit und Handlungsimpuls. 

Der Jugendkunstpreis wurde auch in diesem Jahr von einer Gruppe um Jennifer Keil und Sarah El-Zayat sehr professionell organisiert. Ron Ehrlich und Lennard Reiz von der AvH-Technik-AG sorgten für eine festliche Beleuchtung und guten Ton. 

25.11.2020, Johannes Lotz und Steffen Meier, Kunstlehrer

Alex fährt über 12.000 km Rad

Im Oktober nahm das AvH mit 78 Radfahrer/innen zum ersten Mal an der Initiative STADTRADELN teil. 

Mit über 12.000 km sammelte unser Team in Bornheim die meisten Kilometer: ein voller Erfolg!

Dabei haben wir nicht nur etwas für die Gemeinschaft und unsere Gesundheit getan, sondern auch einen wichtigen Beitrag für die Umwelt geleistet. Insgesamt beteiligten sich in Bornheim 254 Radfahrer/innen an der Initiative und fuhren in drei Wochen fast 40.000 Kilometer mit dem Rad, was einer CO2-Vermeidung von 6t entspricht.

Mit Stolz blicken wir auf die Leistung der Teilnehmer zurück und bedanken uns bei allen Radfahrer/innen für ihr Engagement. Wir freuen uns schon jetzt auf das STADTRADELN 2021 und hoffen, dass wir im nächsten Jahr noch mehr Mitglieder unserer Schulgemeinschaft für Teilnahme motivieren können. 

M. Engelhard (für das AvH-Stadtradeln-Orgateam)

„Wir forschen gemeinsam“ – in diesem Jahr digital

Das Erklärvideo unserer MILeNas für die Grundschüler

Die vielen Einsendungen von Viertklässlern mit kreativen Lösungsvorschlägen haben uns erreicht und große Freude ausgelöst. Der Einsendeschluss ist nun vorbei und wir sichten alle Ideen. Bevor es an die Preisvergabe geht, könnt ihr euch schon das Erklärvideo unserer MILeNas anschauen. Viel Spaß und wir melden uns bei euch – versprochen!

01.11.20, Silke Hagemann (für das Projektteam)

Europäischer Sprachentag 2020

„Lá Eorpach na dteangacha“ heißt dies in der Sprache …. Irish Gaelic ! Insgesamt 82 Schülerinnen und Schüler haben an dem Ratespiel in den großen Pausen teilgenommen und 5 davon haben richtig gelegen. Aus den richtigen Antworten wurde der Gewinner ausgelost. Cyrus aus der 6d: Herzlichen Glückwunsch !

Begrüßt wurde die Schulgemeinde nach dem Gong zur 1. Stunde mit einer Durchsage in vielen europäischen Sprachen: Mazedonisch, Kurdisch, Arabisch, Spanisch, Weißrussisch,  Portugiesisch, Italienisch, Französisch. Wer mag, kann die Durchsage hier nochmal nachhören: Durchsage Europäischer Sprachentag

In der Mittagspause gab es die Gelegenheit, in den Räume der IK einen Crashkurs in Mazedonisch und Türkisch zu besuchen. Nina und Rade sowie Saadet und Emre gaben sich alle Mühe, den wissbegierigen Besuchern ein paar Sätze in ihren Sprachen beizubringen:

Ви благодарам !

und

Teşekkür ederim !

… also ein herzliches „Dankeschön“ an alle Beteiligten !

 

05.10.2020, Frau Reintsma und Frau Ecks (für die Fremdsprachen-Fachschaften)

Schülervertretung führt Pfandmülltonne ein

Eine gewöhnliche Situation: Ich trinke noch schnell den letzten Schluck aus meiner Wasserflasche und werfe sie dann beim Vorbeigehen zum Klassenraum in den nächsten Mülleimer. Wozu soll ich die leere Flasche denn noch bis nach Hause schleppen?

Dabei habe ich aber eine ganz entscheidende Sache vergessen: Die Plastikflasche, die ich gerade weggeworfen habe, hatte ein Pfandzeichen. Das bedeutet, dass ich diese Flasche hätte zurückgeben können, sodass sie wiederverwendet wird. Ich hätte also etwas ganz Bedeutendes für unsere Umwelt getan!

Uns Schüler*innen ist der Umweltschutz sehr wichtig und aus diesem Grund haben wir an unserer Schule jetzt eine Pfandmülltonne eingeführt. Man kann sie sehr leicht an den vielen Farben und dem schwarzen Pfandzeichen erkennen! Bisher wird sie auch schon richtig gut genutzt und wir waren bereits in der Lage, viel Geld einzunehmen, das wir derzeit an ein Kinderheim in Brühl spenden.
Alle Einnahmen, die unsere Schule mit der Pfandmülltonne erwirtschaftet, werden jedes halbe Jahr rotierend an lokale und globale Organisationen und Einrichtungen gespendet!

An dieser Stelle möchten wir auch der RSAG (der Rhein-Sieg-Abfallgesellschaft) für ihre großzügige Mülltonnen-Spende danken!

Falls ihr also demnächst mal wieder eine Plastikflache wegwerfen wollt, würden wir, die Schülervertreter, uns riesig darüber freuen, wenn ihr an unsere Pfandmülltonne denkt.

Ihr findet sie gegenüber vom Hausmeisterbüro im Forum. Wir bringen das Pfand regelmäßig weg und sind immer glücklich zu sehen, dass ein(e) weiterer(e) Schüler*in sich die Zeit genommen hat, an die Umwelt zu denken!

Eure SV!

Niklas Weiser ist einer der besten Schüler Deutschlands

Internationale Junior Science Olympiade 2020

Der EF-Schüler Niklas Weiser hat dieses Jahr geschafft, was noch niemand am AvH vor ihm geschafft hat. Mit Leichtigkeit absolvierte er die drei nationalen Runden der Internationalen Junior Science Olympiade und qualifizierte sich für das diesjährige Bundesfinale. Von deutschlandweit insgesamt 5550 Teilnehmern in der ersten Experimental-Runde setzte sich Niklas zuletzt in der Klausurrunde gegen noch 396 Schülerinnen und Schüler durch und belegte einen hervorragenden 18. Platz.

Als einziger NRW-Schüler hätte er nun Ende September die Chance gehabt, sich beim mehrtägigen Bundesfinale einen der sechs Plätze im deutschen Nationalteam zu sichern. Leider können sowohl das nationale Finale als auch das internationale Finale dieses Jahr nicht stattfinden, dafür wird Niklas in einer digitalen IJSO-Abschlussveranstaltung für seine Leistungen geehrt.

Herzlichen Glückwunsch, Niklas, zu diesem großartigen Ergebnis!

28.09.2020, Theresa Lammert, Leiterin Wettbewerbskurs

„Wir forschen gemeinsam“ – in diesem Jahr digital

MILeNas fordern die Viertklässler der umliegenden Grundschulen heraus

Da die traditionellen MINT-Workshops für die Viertklässler aller Grundschulen aus Bornheim, Alfter und Heimerzheim in diesem Jahr aufgrund des Infektionsgeschehens nicht in den Räumen des AvH angeboten werden können, laden unsere MILeNas und das Grundschulprojektteam auf digitalem Weg zum Experimentieren ein.

Was sind MILeNas? Marie Herler, Tilman Rami und Hendrik Schneider aus der AvH-Oberstufe nehmen als Schülerstudenten am MI(NT)Le(hrer)Na(chwuchsprogramm) der RWTH Aachen bzw. der Uni Bonn teil, in dem es in diesem Jahr u.a. um digitalen Unterricht geht.

Aufgepasst Viertklässler! Schaut euch das Video unserer MILeNas an, haltet 2 Gläser, Wasser, Salz, einen Esslöffel und 2 rohe Eier bereit und schon kann es losgehen. Wer von euch kann das Rätsel lösen? Wer von euch hat auch noch eine tolle Erklärung dazu? Wir sind gespannt auf eure Einsendungen (Hinweise siehe Schülerbrief). Die Lösung und ein Erklärvideo gibt es ab 1.11.2020 auf unserer Homepage.

Und nun zur Standardfrage: Kann ich was gewinnen? … Lasst euch überraschen…

Wir wünschen allen viel Spaß beim Forschen!

22.09.20, Silke Hagemann (für das Projektteam)

Zwei neue Kollegen am AvH

Zum Schuljahresstart begrüßen wir mit Herrn Symann und Herrn Lange zwei neue Kollegen am Alexander-von-Humboldt Gymnasium, die sich an dieser Stelle der Schulgemeinde vorstellen möchten.

Daniel Lange: „Liebe Schulgemeinde des AvH, ich möchte die Gelegenheit nutzen, mich Ihnen und Euch an dieser Stelle vorzustellen. Seit Beginn des Schuljahres unterrichte ich mit großer Freude am AvH die Fächer Englisch, Wirtschaft-Politik und Sozialwissenschaften in allen Jahrgangsstufen. Ich komme eigentlich aus dem Norden Deutschlands, aus Oldenburg. Die letzten drei Jahre habe ich allerdings mit meiner Familie in Spanien gelebt, wo ich an der Deutschen Schule Valencia tätig war. Aus familiären Gründen und auf eigenen Wunsch sind wir nun ins Rheinland gezogen und ich kann bereits nach wenigen Wochen sagen, dass ich mich hier in Bornheim und am AvH sehr wohl fühle. Ich freue mich auf gute Zusammenarbeit mit Ihnen und Euch!“

Gunnar Symann: „Liebe Schulgemeinde des AvH, mein Name ist Gunnar Symann und ich bin einer bzw. der andere der beiden Neuen. Ich unterrichte Englisch, evangelische Religionslehre und Latein. In meiner bisherigen Dienstzeit habe ich an Gesamtschulen in Langenfeld und Köln (Rodenkirchen) unterrichtet. Da ich nach fünfzehn Jahren noch einmal eine neue  Herausforderung gesucht habe, bin ich sehr froh, dass mein Wechselwunsch ans AvH in Erfüllung gegangen ist. Im Schulalltag bin ich von allen Seiten offen und freundlich empfangen worden, so dass mir der Start hier sehr leicht gemacht wurde. Ich freue mich auf die nächsten Wochen und Monate und auf weitere gute Zusammenarbeit mit Ihnen und Euch!“

weiterlesen

MINT am AvH

NEU: Padlet mit aktuellen Infos

Liebe MINT-Interessierte,
ab sofort findet ihr Termine und Angebote verschiedenster Art neben unserem Newsletter auch auf unserem neuen MINT-Padlet:

Stöbert gerne in den Angeboten und weiteren Verlinkungen. Aktuell laufende Angebote können an dem rosa-farbenen Hintergrund erkannt werden.

Wer weitere interessante Angebote und Anregungen für den MINT-Bereich hat, sendet diese bitte an Caroline Daamen (C.Daamen@avh-gymnasium.de) oder Bettina Kock (B.Kock@avh-gymnasium.de), wir fügen diese dann in das Padlet ein, so dass alle daran teilhaben können.

Viel Spaß beim MI(N)T machen!

Bettina Kock und Caroline Daamen