Archiv der Kategorie: Allgemein

Die Eigenkompositionen unseres Projektkurses sind online!

Der Projektkurs „Songwriting und Tontechnikprozesse“ war in diesem Schuljahr unglaublich produktiv. 10 fertige Eigenkompositionen sind von dem 12-köpfigen Kurs angefertigt worden. Sechs davon werden nun auf unserem Soundcloud-Channel veröffentlicht. Für jeden Geschmack ist etwas dabei – und vielleicht auch die persönliche Ferien-Hymne für den Sommer 2022. Wir freuen uns über zahlreiche Hörer*innen, Kommentare und Likes!

Hier folgt der Link zu allen Stücken:

https://soundcloud.com/search?q=avH%20Gymnasium

Das Sportfest am AvH 2022

Bei schönstem Wetter hat sich das gesamte AvH zum Ende des Schuljahres sportlich gegeben. Alle Stufen von der 5 bis zur EF haben die Bundesjugendspiele absolviert. Auch die Internationale Klasse und die Willkommensgruppe der Ukrainer*innen waren dabei.

Die Stufe Q1 und die Lehrerschaft haben die Riegen betreut und an den Stationen geholfen. Am Ende des Festes sind alle Klassen einer Stufe in einer Staffel gegeneinander angetreten und haben den Jahrgangssieger ermittelt. 

Die Fachschaft Sport, die für die Organisation und Durchführung verantwortlich war, blickt auf einen gelungenen Sporttag und dankt allen Mitwirkenden.

Christian Esser (Fachschaft Sport)

Mensabetrieb im kommenden Schuljahr

Liebe Eltern der Mensakinder,

zum Schuljahresende einige wichtige Informationen für Sie und Ihre Kinder zum Mensabetrieb zu Beginn des kommenden Schuljahres:

  1. Da das Mensagebäude umgebaut wird, muss die Mensa leider bis zu den Herbstferien 2022 geschlossen bleiben. Wir bedauern diese Notwendigkeit.
  2. Der bisherige Caterer Lehmann’s coolinary wird uns im kommenden Schuljahr nicht mehr beliefern. Damit geht einher, dass die Mensachips der Firma RWsoft nicht mehr benötigt werden. Hierzu schreibt die Firma RWsoft auf Nachfrage:

“Im Oktober 2020 gab es eine Umstellung der Bankdaten und in diesem Zuge auch eine Änderung bezüglich der Chips. Bei Bestätigung dieser Umstellung ging der Mensachip in den Besitz der Eltern über und der Chip musste nicht zurückgeschickt werden. Im Falle der Zustimmung wird keine Pfandgebühr mehr ausgezahlt. Die Eltern sollen den Chip daher nicht einfach an uns zurückschicken, sondern sich telefonisch oder per E-Mail (service@rw-soft.de) bei uns melden. Wir können dann individuell prüfen, wie mit dem Chip zu verfahren ist.

Da uns nicht immer die aktuellen Daten vorliegen, wäre es gut, wenn die Kunden uns eine Kündigung mit den aktuellen Bankdaten zukommen lassen, damit das Restguthaben ausgezahlt werden kann.”

Wie der Mensabetrieb nach den Herbstferien 2022 geregelt wird, werden wir Ihnen mitteilen, sobald wir nähere Informationen erhalten.

 

Gruß aus der Küche

Das Mensateam Carsten Seeger + Gunnar Symann

 

Flying Eggs – Schnupperpraktikum Physik

Lina Franken (EF) und Luna Parensen (EF) haben die Gelegenheit ergriffen, die Welt der Physik und des Physikstudiums im Schnupperpraktikum an der Universität zu Köln zu entdecken.

Dieses Mal drehte sich alles um die Physik der Schwerkraft.

Es trafen sich 48 Schülerinnen verschiedener Gymnasien aus Köln und Umgebung in den Physikalischen Instituten. Neben dem praktischen Erleben der Physik (Experimente mit Trockeneis und Transport eines rohen Eis mit einer Rakete) bekamen die Schülerinnen ein Programm aus Vorlesung mit Podiumsdiskussion, gemeinsamen Mittagessen und einer Führung durch die Institute geboten.
„Mir hat besonders gut gefallen, dass man nicht nur theoretisch in das Physikstudium eingetaucht ist, sondern auch praktisch kreativ werden konnte.“ „Ich fand es gut, generell viel über ein Studium zu erfahren.“ , so schildern Lina und Luna ihre Eindrücke von diesem Tag.

Herzlichen Dank an Frau Sabine Graf, die das Projekt initiiert hat!

Weitere Impressionen zum Schnupperpraktikum gibt’s hier  Galerie22 (uni-koeln.de)

 

Bettina Kock (Physiklehrerin)

AvH gewinnt den Design-Sonderpreis im Finale von „freestyle-physics“ – Jan Hamm und David Markus erhalten den Preis für die kreativste Konstruktion

Nach 2 Jahren Pause tüftelten vom 7.-10.6.2022 rund 1500 Schüler*innen aus ganz NRW bei „freestyle-physics“ an der Universität Duisburg-Essen an physikalischen Lösungen zu verschiedenen Problemen. Für das Finale qualifizierten sich 9 Schüler*innen des AvH aus den Klassenstufen 6, 7 und der EF.

Mit viel Kreativität und physikalischem Pfiff galt es, aus Papier, Klebstoff und mit Bindfaden eine Brücke zu bauen, welche einen Meter überbrücken kann, möglichst leicht ist und mindestens 700 Gramm Belastung tragen kann.

Unsere „alten Hasen“ Jan Hamm und David Markus aus der EF konnten sich gegen die große Konkurrenz durchsetzen und erhielten für ihre Brücke den Sonderpreis für die beste Konstruktion – herzlichen Glückwunsch zu dieser großartigen Leistung!

Aber auch unsere jüngsten und erstmaligen Teilnehmerinnen Anna Thielen, Jana Stellmacher, Clarissa Schlager und Mina Schmitz (7d, 6d) konnten sich im Finale erfolgreich behaupten – wir gratulieren!

Neben dem Wettbewerb nutzten unsere Schüler*innen intensiv das attraktive Rahmenprogramm, zum Beispiel beim Kristalle-Züchten, bei astrophysikalischen Experimenten zur Schwerelosigkeit oder kulinarisch beim Verkosten von Stickstoffeis aus Nutella und Sahne. Der Tag wurde durch eine fulminante Physikshow mit schwebenden Torten, mit „musikalischen“ Blitzen unter Nutzung zweier Teslaspulen und vieler anderer Experimente abgerundet. Insgesamt genossen alle Teilnehmer*innen einen spannenden und interessanten Tag an der Universität.

 

                                 10.06.2022, Silke Hagemann, Artur Maurer, Fachvorsitz Physik

Schülerin*innen pflegen Wildblumenwiese

Kürzlich war es mal wieder so weit: zur Vorbereitung einer schönen Blütenpracht bedurfte eine Hälfte unserer Wildblumenwiese einiger Pflege. Unser Ansprechpartner vom Beethovenstift, der Gärtnermeister Herr Ferl, hatte wichtige Vorarbeiten geleistet. So konnten dann Schüler*innen der Internationalen Klasse (IK) und der Klasse 9d mit fleißigen Händen die übrig gebliebenen Pflanzenreste wie z.B. Moose entfernen und die Erde für die Aussaat von neuem Saatgut lockern und vorbereiten.

Die Schüler*innen hatten dabei sichtlich Spaß und zeigten großes Engagement, war diese Aktion doch eine willkommene Abwechslung im Schulalltag!
Jetzt können wir in Vorfreude das Gedeihen einer neuen Blütenpracht und das Entstehen einer Oase für Insekten, wie z.B. Schmetterlinge, Bienen und Käfer abwarten und die Entwicklung auf der Wildblumenwiese beobachten!

Friederike Rami

Sommer-Rundgang

Einen sehr gelungenen Auftakt unseres neuen Ausstellungsformates konnten viele Besucherinnen und Besucher am 09.06.2022 in unserer Schule erleben! Die Sonne tauchte das Forum in ein helles, strahlendes Licht und zu beobachten war eine heitere und gelöste Atmosphäre.

Die Ausstellung bestach durch vielfältige künstlerische Ansätze: Beim Betrachten sorgte das Zusammentreffen von inszenierten Fotografien des Kunst- und Deutsch-LKs der Q2 mit experimenteller Malerei für überraschende Seherlebnisse. Surreale Malereien mit popkulturellen Anklängen des Kunst-LKs der Q1 traten in einen Dialog mit Skulpturen aus Alltagsmaterialien wie Folie oder Pappe.

Die hervorragende Facharbeit von Martha Engelfried, eine Assemblage zum Musiker David Bowie, bildete die Wegmarke zur Fortsetzung des Rundganges. Magische Landschaften des Grundkurses der EF fanden einen Kontrapunkt in Fotografien urbaner Transiträume.

Ein neues, besonderes Highlight waren die farbenfrohen Malereien und Skulpturen, die perspektivischen Konstruktionen, Masken und Designobjekte, die die Freude der Schülerinnen und Schüler der Sek. I am künstlerischen Tun eindrücklich vor Augen führten.

Abgerundet wurde der Parcours mit einem Kurzfilmprogramm des Projektkurses Filmkunst.

Wir freuen uns auf die Fortsetzung der Reihe im nächsten Jahr!

Unser Dank gilt der Galerie Julian Sander für die Schenkung der Rahmen und dem Förderverein unserer Schule für die finanzielle Unterstützung.

 

Johannes Lotz und Steffen Meier für die Fachschaft Kunst, 13.06.2022

Kennenlernnachmittag 2022

Was für eine Freude nach zwei Jahren Unterbrechung war es, unsere zukünftigen Fünftklässler*innen gemeinsam mit ihren Familien im Forum unserer Schule begrüßen zu dürfen! Der Chor „Die Ohrwürmer“ trug mit zwei beschwingten Songs zum stimmungsvollen Auftakt des Nachmittags bei.
Im Anschluss hatten die Schüler*innen dann im Klassenraum Gelegenheit, ihr neues Klassenleiterteam und ihre neuen Mitschüler*innen kennenzulernen. Währenddessen gab es für die Eltern bei Kaffee, Kuchen und Kaltgetränken ebenfalls die Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen.
Wir wünschen allen Familien eine gute Zeit, bis wir uns nach den Sommerferien am 10.08.2022 zum Einschulungsgottesdienst um 14:00 Uhr in St. Sebastian (freiwillig) und anschließender Einschulungsfeier um 15:00 Uhr im Forum unserer Schule wiedersehen.

10.06.2022, Wiebke Rahn-Sander
-Erprobungsstufenkoordinatorin-

 

Kiosk Öffnungszeiten

Unser Schulkiosk wird am 15.06.2022 in diesem Schuljahr zum letzten Mal geöffnet sein. Für die Planung der Schulverpflegung an den restlichen Schultagen bis zu den Ferien sollte dies berücksichtigt werden.
An dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön für die vielen ehrenamtlichen Helfer*innen ohne die der tägliche Betrieb unseres Schulkiosks nicht möglich wäre!!!!!  

News aus dem Ausland  – Abenteuer Kanada 

Habt ihr auch manchmal Fernweh? Lust, ein neues Land kennenzulernen, in eine andere Kultur abzutauchen?  
In unserer neuen Rubrik „News aus dem Ausland“ erzählen einige unserer Schüler*innen, die zurzeit in einem anderen Land leben, welche Erfahrungen sie machen und wie es ihnen geht. 

Im Folgenden teilt Sophie-Marie einige ihrer Eindrücke und Erlebnisse mit uns. 

 Daniela Glohr (Beratung Auslandsaufenthalte)

„Ich bin jetzt schon 8 Monate in Kanada. Es hat sich vieles bei mir verändert in dieser Zeit. Mein Auslandsaufenthalt hat mich nicht nur sprachlich weitergebracht, sondern ich habe auch viele neue Sachen gelernt und Freundschaften geknüpft. Die Schule ist außerdem sehr anders. Ich habe zum Beispiel eine Yoga-Klasse. Einmal in der Woche kommt der Kindergarten zu uns und wir unterrichten die Kinder ein wenig in Yoga. Auch wettertechnisch ist es bei mir sehr anders gewesen. Da ich in New Brunswick lebe, hatten wir bis zu – 30° Celsius in der Winterzeit und extrem viel Schnee. Außerdem haben die Schulen viel mehr Sportteams, sogar in Coronazeiten. Durch diese Sportteams ist es mir gelungen, sehr gute Freunde kennenzulernen.  

Wenn ihr darüber nachdenkt, ein Jahr ins Ausland zu gehen, kann ich nur jedem sagen, es ist ein einzigartiges Erlebnis und ich würde es wieder machen. Für mich war es die beste Entscheidung.“  

Sophie-Marie Ruppert