verwoben

Exkursion des Kunst LKs der Q2

Zeit, Erinnerung, Netze: Zentrale Begriffe, mit denen sich der Kunst LK der Q2 in den Kunstsammlungen NRW in Düsseldorf am 21.9.2017 auseinandergesetzt hat. Die Installationen des Künstlers Christian Boltanski ermöglichen Erfahrungen, die um die Frage kreisen, wie Erinnerungen ins Bewusstsein treten, wie sie plötzlich auftauchen oder absichtsvoll hervorgebracht werden. Aus losen Fäden – Fragmenten des Vergangenen – können komplexe Gewebe entstehen. Die begehbaren Netze Tomás Saracenos lassen uns am eigenen Körper durch leichte Schwingungen spüren, wie wir mit anderen vernetzt sind.

We cannot display this galleryDer Besuch des Kunstmuseums macht klar, dass die Beschäftigung mit Gegenwartskunst ein spannendes, gewinnbringendes Erlebnis sein kann.

Steffen Meier, Kunstlehrer